Buchweizen Porridge mit Banane, Kiwi und Kokoschips (glutenfrei & vegan)


Buchweizen Porridge mit Banane Kiwi getrocknete Aprikosen und Kokos vegan und glutenfrei Frühstück Rezept
Mein erstes Rezept im neuen Jahr ist ein leckeres Porridge mit Buchweizenflocken, Banane, Kiwi und Kokoschips. Es ist vegan und glutenfrei und genau das richtige für einen gesunden Start in den Tag. 🙂

Dieses Video ist Teil einer YouTube Kollaboration „Gesund & lecker“, welche von der lieben Doris alias Mrs Flury ins Leben gerufen wurde. Am Ende des Videos findet Ihr Links zu allen weiteren Rezepten. Da sind leckere Sachen dabei, einfach mal bei den anderen vorbeischauen. 🙂

Buchweizen Porridge

Zutaten (2 Portionen):
500 ml Reismilch oder Hafermilch (falls geringe Mengen von Gluten vertragen werden)
10 EL Buchweizenflocken (Bioladen)
1 Banane
4 getrocknete Aprikosen
1 Kiwi
Kokoschips

Zubereitung:
Die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Die getrockneten Aprikosen und die Kiwi in kleine Stücke schneiden.

In einem kleinen beschichteten Topf die Milch langsam erwärmen. Die Buchweizenflocken, Banane und Aprikosenstückchen hinzugeben und verrühren.

Das Porridge für ca. 5 Minuten köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Das Porridge mit den Kiwistücken und Kokoschips anrichten und heiß genießen.

Anmerkung:
Wenn Euch das Porridge nicht süß genug ist, könnt Ihr es noch mit Ahornsiurp oder Agavensirup beträufeln.

Guten Appetit!

Frühstück mit Banane Kiwi getrocknete Aprikosen und Kokoschips

Porridge mit Buchweizenflocken Kiwi Banane getrocknete Aprikosen und Kokos vegan und glutenfreies Frühstücksrezept

❤❤❤
Yvonne

Advertisements

6 Gedanken zu “Buchweizen Porridge mit Banane, Kiwi und Kokoschips (glutenfrei & vegan)

  1. Oh wie fein dieses Rezept klingt! Ich bin auch ein Fan des warmen Frühstücks Brei. Egal ob aus Haferflocken, Hirse oder auch Polenta, ich brauche diesen Energieschub am Morgen. Lg

    • Ich mag im Winter auch gerne mal ein warmes Frühstück. Hirse und Polenta zum Frühstück hört sich auch ziemlich interessant an. Muss ich doch glatt mal ausprobieren. 🙂
      LG Yvonne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s