Nachgekocht & Aufgetischt! Polenta-Zitronen-Kekse


Diese leckeren Zitronenkekse sind aus dem Buch Jamies 5-Zutaten-Küche von Jamie Oliver und versüßen mir gerade auch bei dem kalten und grauen Wetter das Leben. 😎

Hier gleich das Rezept und viel Spaß beim Backen. 🍋+🍪=😋

Zitronenkekse mit Polenta und Xylit

Zitronenkekse mit Polenta

Zutaten:
100 g kalte Butter
50 g feiner Maisgrieß (hier von dm)
150 g selbsttreibendes Mehl*
100 g Rohrzucker (oder hier 75 g Xylit von Xucker)
2 Bio-Zitronen (oder Bio-Orangen )

*oder Weizenmehl Type 405 (hier Dinkelmehl von dm) und 2 TL Backpulver

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech vorbereiten und das Papier mit etwas Olivenöl einfetten.

Die Butter in kleine Stücke teilen und mit dem Mehl, der Polenta, dem Zucker (Xylit) und der Schale einer Zitrone in eine Schüssel geben und durchkneten. Dann den Saft einer halben Zitrone hinzugeben und den Teig kneten bis er sich zu einer kompakten Kugel formen lässt.

Den Teig in 24 Stücke teilen und zu Kügelchen formen, diese mit dem Daumen platt drücken, so dass in der Mitte eine Mulde entsteht. Die Kekse mit genügend Abstand auf dem Blech verteilen. Die Schale der zweiten Zitrone reiben und auf den Keksen verteilen. Nach Wunsch die Kekse zusätzlich mit etwas Zucker (Xylit) bestreuen.

Die Kekse ca. 10-15 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun sind. Dann etwas abkühlen lassen und genießen.

Guten Appetit!

Dinkelkekse mit Zitrone und Polenta zuckerfrei.jpg

❤❤❤
Yvonne

 

4 Gedanken zu „Nachgekocht & Aufgetischt! Polenta-Zitronen-Kekse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.