Bratapfel mit Quark-Mohn-Füllung und Streuseln – Apfel-Adventskalender : Türchen 19

🍎 Adventskalender : Türchen 19

Ich backe fast nie Kuchen und als ich letztens in einem Café saß und einen Mohn-Streuselkuchen gegessen habe, hatte ich die Inspiration für diesen Bratapfel. Das ist doch mal ein toller Kuchenersatz. 😎

Gebackener Apfel mit Quark Mohn Füllung und Streuseln - Adventskalender Rezepttagebuch

Bratapfel mit Quark-Mohnfüllung und Streuseln

Zutaten (für 4 Portionen):
2 Äpfel (hier Boskop)
150 g Quark (halbfett)
75 g Mohnfix (hier von Edeka)
1/4 gemahlene Bourbon Vanille (hier: von Rapunzel)

für die Streusel:
70 g helles Dinkelmehl
60 g kalte Butter
45 g Xylit (hier von Xucker)
1 TL gemahlener Bio Zimt (hier: Bio Wagner)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Äpfel halbieren, das Kerngehäuse ausstechen und mit der Schnittfläche nach oben in eine ofenfeste Form legen.

Den Quark mit dem Mohn und der Vanille verrühren und in die Äpfel füllen. Reste auf den Apfelhälften verteilen.

Alle Zutaten für die Streusel rasch verkneten und auf den Äpfeln verteilen. Die Reste einfach neben den Äpfeln in die Form legen.

Die Bratäpfel für ca. 40 Minuten backen und dann noch warm mit Vanille- oder Himbeersauce servieren.

Guten Appetit!

Bratapfel mit Quark Mohn Füllung und Streuseln - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

Werbeanzeigen

Apfel-Quark-Brötchen : Türchen 16

🍎 Adventskalender : Türchen 16

Diese Quarkbrötchen mit Apfelstückchen sind perfekt für das Frühstück. Sie sind schnell und einfach zu machen und sie sind schön fluffig und nicht zu süß. Die wird es bei mir bestimmt noch öfters geben. Einfach super lecker. 😍

Fluffige Apfel Quark Broetchen Rezept - Adventskalender Rezepttagebuch

Apfel-Quarkbrötchen

Zutaten (für ca. 9 Brötchen):
1 Apfel (hier Boskop)
250 g Quark (halbfett)
300 g helles Dinkelmehl, Typ: 1050 (hier von dm)
80 g Xylit (hier von Xucker)
1 Ei
1 EL Rapsöl
3 TL Backpulver
1/2 gemahlene Bourbon Vanille (hier: von Rapunzel)
etwas Puderzuckerersatz aus Erythrit (hier: von Xucker) zum Bestreuen

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Alle Zutaten bis auf den Apfel zu einem Teig verkneten.

Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden und in den Teig einarbeiten.

Den Teig zu ca. 9 Kugeln formen auf ein ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

Die Brötchen ca. 20 – 25 Minuten goldbraun backen, mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Guten Appetit!

Apfel Quarkbrötchen Rezept - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

Apfel-Spekulatius-Strudel mit Blätterteig – Apfel-Adventskalender : Türchen 14

🍎 Adventskalender : Türchen 14

Bei einem Apfel-Adventskalender darf der Klassiker Apfelstrudel einfach nicht fehlen. Deswegen habe ich heute eine schöne Variante mit Spekulatius, Cranberries und Walnüssen für Euch. 😍

Spekulatius Apfelstrudel mit Cranberries und Walnüssen - Adventskalender Rezepttagebuch

Schneller Spekulatius-Apfelstrudel mit Blätterteig

Zutaten (für 1 Apfelstrudel):
1 rechteckiger frischer Blätterteig mit Butter (hier von Tante Fanny)
60 g Dinkel-Mandel-Spekulatius (hier: Alnatura) zum Dekorieren
1 großer Apfel (hier Boskop)
1 EL Zitronensaft
50 g gehackte Walnüsse
40 g Cranberries
1 TL gemahlener Bio Zimt (hier: Bio Wagner)
1 Eigelb
etwas Puderzuckerersatz aus Erythrit (hier: von Xucker) zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu Krümel verarbeiten.

Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen.

Die Cranberries, Walnüsse, Spekulatiuskrümel und den Zimt zu den Apfelstücken dazugeben und gut vermengen.

Den Backofen auf 220°C vorheizen. (Ober-und Unterhitze)

Die Apfelstrudelfüllung auf den Blätterteig geben, die Ränder frei lassen und die kurzen Seiten auf die Füllung klappen. Den Blätterteig dann von der längeren Seite aufrollen und mit der Naht nach unten auf das Backblech legen.

Den Strudel mit dem Eigelb bestreichen und auf den Strudel auf der Oberseite ein paar Mal einschneiden, damit der Dampf entweichen kann.

Den Apfelstrudel ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

Den Apfelstrudel mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Guten Appetit!

Apfelstrudel mit Spekulatius Cranberries und Walnüsse - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

Weihnachtlicher Milchreis mit Lebkuchengewürz und gebratenen Honig-Äpfeln – Apfel-Adventskalender : Türchen 11

🍎 Adventskalender : Türchen 11

Heute hab ich etwas sehr leckeres für Euch, einen weihnachtlichen Milchreis mit gebratenen Honigäpfeln. Ich mag den Milchreis am liebsten warm und wer mag kann sich noch ein Spekulatius dazu gönnen.

Das perfekte Seelenfutter schon zum Frühstück. 😍

Weihnachtlicher Milchreis mit Honig Äpfeln und Lebkuchengewürz - Adventskalender Rezepttagebuch

Weihnachtlicher Milchreis mit gebratenen Honig-Äpfel

Zutaten (für ca. 2 Portionen):
500 ml Hafermilch (hier von dm)
100 g Milchreis
2 EL Mandelmus (hier von dm)
1 EL Xylit (hier von Xucker)
2 TL Lebkuchengewürz
1 Apfel (hier Boskop), geschält und in kleine Würfel geschnitten
2 TL Honig
1/4 TL gemahlene Bourbon Vanille (hier: von Rapunzel)
1 TL Bio Kokosöl nativ (hier: Alnatura)
2 Dinkel-Mandel-Spekulatius (hier: Alnatura) zum Dekorieren

Zubereitung:

Die Hafermilch mit dem Mandelmus, Lebkuchengewürz und Xylit in einen kleinen beschichteten Topf geben und langsam erwärmen. Die Milch ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt.

Die Milch aufkochen lassen und den Milchreis dazugeben. Den Milchreis 25 Minuten bei geringer Hitze kochen und gelegentlich umrühren. Dann den Milchreis vom Herd nehmen und 5 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit den Honig und das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne langsam erwärmen, die Apfelstücke und die Vanille hinzugeben und für ein paar Minuten goldbraun braten.

Den warmen Milchreis mit den Äpfeln anrichten und mit einem Spekulatius servieren.

Guten Appetit!

Lebkuchenmilchreis Rezept mit gebratenen Honig Äpfel - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

 

Apfel-Brownies mit Walnüssen und Lebkuchengewürz – Apfel-Adventskalender : Türchen 10

🍎 Adventskalender : Türchen 10

Für den 2. Advent habe ich Euch leckere Apfel-Brownies mit Walnüssen gebacken. Sie sind durch den Apfel richtig schön saftig und der Apfel und das Lebkuchengewürz bringen einen direkt in Weihnachtsstimmung. 😃

Apfel Brownies mit Walnüssen und Lebkuchengewürz - Adventskalender Rezepttagebuch

Apfel-Brownies mit Walnüssen

Zutaten (ca. 20- 24 Stück):
250 g Edelbitter-Schokolade mit mindestens 75% Kakao (hier: von Xucker)
100 g Butter
2 EL Kakaopulver
150 g helles Dinkelmehl
3 TL Lebkuchengewürz
3 Eier
2 Boskop Äpfel, (gerieben ca. 370 g)
200 g Xylit (hier: von Xucker)
60 g Walnüsse, gehackt
etwas Puderzuckerersatz aus Erythrit (hier: von Xucker)

Zubereitung:

Die Butter in einem kleinen beschichteten Topf bei niedriger Temperatur langsam schmelzen lassen. Die Schokolade zerbrechen, zur Butter dazugeben und mehrmals umrühren. Wenn alles komplett geschmolzen ist den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Äpfel schälen und fein raspeln.

Die Eier mit dem Xylit schaumig rühren.

Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Mehl, das Kakaopulver, das Lebkuchengewürz zur Eiermasse geben und verrühren. Dann die Schokoladenmasse, den Apfel und die Walnüsse dazugeben und mit einem Löffel alles gut vermischen.

Eine rechteckige ofenfeste Form (z.B. 28×18 cm) mit Butter einreiben und mit Semmelbrösel bestreuen. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen.

Die Brownies ca. 35 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Komplett auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

Guten Appetit!

Weihnachtliche Brownies mit Apfel und Walnüssen - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

Bratapfel mit Granola-Topping – Apfel-Adventskalender : Türchen 1

🍎 Adventskalender : Türchen 1

Schon so lange wollte ich einen Rezept-Adventskalender machen und ich freue mich total, dass es dieses Jahr klappt. Es erwarten Euch 24 leckere Apfel-Rezepte und den Auftakt macht dieser leckere Bratapfel mit einem knusprigen Granola-Topping. Yummy! 😋

Griechischer Bratapfe mit Granola Topping - Rezept Adventskalender Rezepttagebuch

Griechischer Bratapfel mit Granola

Zutaten (4 Stück):
2 große Boskop Äpfel
4 EL Multikorn Flocken (hier: zarte Bio Multikorn Flocken von Kölln)
25 g gehackte Walnüsse
2 getrocknete Feigen, fein gehackt
1 gestrichener TL gemahlener Bio Zimt (hier: Bio Wagner)
1/4 TL gemahlene Bourbon Vanille (hier: von Rapunzel)
1 EL Bio Kokosöl nativ (hier: Alnatura)
1 EL Ahornsirup
4 EL griechischer Schafmilch Joghurt (hier: Mevgal)

Optional: zum Dekorieren und Süßen:
Blütenpollen
Blütenmischung: http://reto-oskar.ch/de/ (Galeria Kaufhof)
Orangenhonig

Winterlicher Bratapfel mit Honig - Apfel Adventskalender Rezepttagebuch

Zubereitung:

Die Äpfel waschen, halbieren und das Kerngehäuse ausstechen und auf eine ofenfeste Form setzen.

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Nüsse, Feigen und Haferflocken mit den Gewürzen, dem Kokosöl und dem Ahornsirup vermischen und auf die Apfelhälften verteilen.

Die Äpfel auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen. Bei Bedarf abdecken.

Einen Klacks Joghurt auf den Tellern verteilen und dekorativ verstreichen.
Den Bratapfel drauf platzieren und das Dessert mit Blütenpollen und essbaren Blüten dekorieren und mit Honig beträufeln.

Guten Appetit!

Bratapfel mit knusprigen Granola-Topping

❤❤❤
Yvonne