Kartoffelfladen Rezept mit Dinkelmehl

Dieses Wochenende habe ich das erste Mal beim #synchronbacken mitgemacht. Zorra und Sandra haben sich zum gemeinsamen Backen diese Kartoffelfladen ausgesucht, bei dem Rezept konnte ich einfach nicht widerstehen und wollte unbedingt mal mitmachen.

Es hat sich jedenfalls gelohnt. Es hat super viel Spaß gemacht mitzumachen und ich konnte ein weiteres leckeres Rezept für mein Rezepttagebuch sammeln.

Einfaches Kartoffelfladen Rezept mit Dinkelmehl - Hefeteig - Fladenbrot mit Kartoffeln perfekt zum Füllen

Anmerkungen und Rezeptanpassungen:

Ich hab mich ziemlich an das Rezept gehalten und nur das Mehl durch Dinkelmehl ersetzt. Die Backtemperatur musste ich anpassen, da mein Backofen 280°C einfach nicht schafft. 😉

Anstatt zwei rechteckiger Fladen habe ich mich entschieden sechs runde Fladenbrote zu backen, die würden sich auch super zum Füllen eignen.

Das einzige Problem, welches ich bei der Zubereitung hatte, war dass der Teig etwas klebrig war und die Fladen, obwohl ich sie leicht mit Mehl bestäubt habe, leider auf der Arbeitsfläche kleben blieben. Nächstes Mal werde ich sie gleich direkt auf das mit Backpapier belegte Backblech legen. Problem gelöst. 😎

Kartoffel-Fladenbrot

Zutaten (ca. 6 Stück):
600 g Dinkelmehl 630
150 g Kartoffeln (gekocht, gepellt, zerdrückt)
360 g lauwarmes Wasser
3,5 g Frischhefe
12 g Salz
für den Belag:
Olivenöl
Optional: Sesam, Mohn, getrocknete Kräuter

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem mittelfesten Teig kneten. Den Teig zugedeckt für 20-24 Stunden bei etwa 5°C im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig in 6 gleich große Kugeln teilen, diese etwas flach drücken und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche setzen. Die Fladen 1 Stunde unter einem Geschirrtuch bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Dann die Fladen mit Olivenöl beträufeln und mit den Fingern nochmals flachdrücken, dabei von der Mitte nach Außen arbeiten und den Rand aussparen.

Dann weitere 30 Minuten gehen lassen und nochmals mit den Fingern bearbeiten und dabei die Fladen vorsichtig vergrößern.

Weitere 30 Minuten gehen lassen.

Die Fladen nun nach Wunsch mit Samen oder Kräuter bestreuen und bei 250°C (Ober- und Unterhitze) für ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit!

Kartoffelfladen Rezept mit Dinkelmehl - Kartoffel Fladenbrot Rezept mit Dinkel Hefeteig

Schaut doch auch bei den anderen Teilnehmern rein, hier finden sich bestimmt noch andere spannende Varianten des Kartoffelfladens. Viel Spaß! 😀

Sandra von From-Snuggs-Kitchen
zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Anna & Martin von Die Küchenwiesel
Nora von Haferflocke
Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft
Conny von Mein wunderbares Chaos
Lynn von Küchenkränzchen
Christina von The Apricot Lady
Franzi von DynamiteCakes.de
Rebekka von Pfanntastisch!
Tamara von Cakes, Cookies and more
Caroline Kaiser von Linal’s Backhimmel
Dagmar von Dagmars brotecke
Bettina von homemade & baked
Simone von zimtkringel
Soni von Soni-Cookingwithlove
Tina Scheu von Küchenmomente
Ingrid von auchwas
Britta von Backmaedchen1967

❤❤❤
Yvonne

Apfel Blätterteigblume mit Marmelade und Mandeln – Apfel-Adventskalender : Türchen 21

🍎 Adventskalender : Türchen 21

Heute habe ich für Euch leckere Apfel-Blätterteigteilchen mit Marmelade und Mandeln. Wenn ich die Fotos sehe bekomme ich wieder Lust auf eins oder auch zwei. Nur gut, dass sie so schnell und einfach zuzubereiten sind. 😊 

Apfel Blätterteigtasche mit Mandeln und Marmelade - Adventskalender Rezepttagebuch

Apfel-Blätterteig-Blumen mit Marmelade & Mandeln

Zutaten (für 6 Stück):
ca 1/2 Apfel (hier Jenagold)
300 g (6 Quadrate) Bio Dinkel Blätterteig (hier: von moin)
6 TL Mandelmus (hier von dm)
6 TL Himbeermarmelade
1 Eigelb
Mandelblättchen zum Dekorieren
etwas Puderzuckerersatz aus Erythrit (hier: von Xucker) zum Bestreuen

Zubereitung:

Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen.

Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Apfel schälen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, das Kerngehäuse ausstechen.

Auf jedes Blätterteigquadrat mittig ein Teelöffel Mandelmus setzen und drüber eine Apfelscheibe legen. Dann einen Teelöffel Marmelade auf jede Apfelscheibe geben.

Den Blätterteig am Rand bis zur Apfelscheibe einschneiden und die Ränder rund herum nach oben klappen.

Die Blätterteigränder mit dem Eigelb bestreichen und mit den Mandelblättchen dekorieren.

Die Blätterteigblumen für ca. 20 Minuten goldbraun backen und mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Guten Appetit!

Apfel Blätterteigblume mit Marmelade und Mandeln - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

Weihnachtliche Apfel-Müslimischung – Apfel-Adventskalender : Türchen 20

🍎 Adventskalender : Türchen 20

Dieses Weihnachtsmüsli hab ich jetzt schon öfters zusammengemixt. Die Kombination aus Apfelstückchen, Kakao Nibs und Nüssen ist einfach super lecker und das Lebkuchengewürz bringt einem schon zum Frühstück in Weihnachtsstimmung. 😍 🎄 🌟

Weihnachtliche Müslimischung mit Äpfeln - Adventskalender Rezepttagebuch

Weihnachts-Müslimischung

Zutaten:
500 g zarte Multikorn Flocken (hier von Kölln)
500 g Haferflocken, blütenzart (hier von Kölln)
200 g Dinkelflakes (hier von Alnatura)
15 g Lebkuchengewürz
100 g gehobelte Haselnüsse
150 g Walnusskerne
125 g Kakao Nibs
60 g Apfelchips (hier von Seeberger)
80 g getrocknete Apfelringe (hier von Seeberger)

Zubereitung:

Die Apfelchips in kleine Stücke brechen, die Apfelringe in kleine Stücke schneiden und die Walnusskerne hacken.
Alle Zutaten in einer großen Schüssel geben und gut vermischen.

Guten Appetit!

Weihnachtlicher Müslimix mit Apfelchips und getrockneten Äpfeln - Adventskalender Rezept Tagebuch

❤❤❤
Yvonne

Backmischung im Glas für leckere Mandelmuffins mit Pralinenkern


Ich mag den Einkaufsstress vor Weihnachten ja gar nicht und da bin ich wahrscheinlich nicht die Einzige. Mein Mann und ich schenken uns zum Beispiel nichts zu Weihnachten, wir genießen lieber die Zeit zusammen und kochen uns etwas leckeres oder machen einen schönen Spaziergang.

Wenn man doch mal auf der Suche nach einem schönen Geschenk ist, finde ich selbstgemachte Geschenke aus der Küche toll. Eine ganz besondere Marmelade oder eine raffinierte Backmischung findet man nicht in jedem Laden. Außerdem kann man sie noch individuell auf den Beschenkten abstimmen.

Backmischung im Glas für 6 Mandelmuffins

Muffin Backmischung im Glas für Mandel Muffins perfekt für Weihnachten

Zutaten:
1 Vorratsglas (0.5l)
75 g Mehl (Dinkelvollkornmehl)
1 TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln
70 g Zucker oder Xylit
40 g gehackte Mandeln
6 Schokoladenpralinen mit Füllung (z.B. von Lindt)

Zubereitung:
Das Mehl und das Backpulver in das Glas geben und miteinander verrühren. Dann das Glas leicht rütteln.

Dann folgen die gemahlenen Mandeln, der Zucker und die gehackten Mandeln. Nach jeder Zutat das Glas leicht rütteln, damit sich schöne Schichten bilden.

Als letztes werden die Pralinen in das Glas gegeben und die Backmischung ist fertig. Nun kann sie nach Belieben dekoriert werden.

Den Anhänger mit den restlichen Zutaten und dem Rezept nicht vergessen. 🙂

Mandelmuffins mit Pralinenkern

Mandel Muffin Rezept mit Praline für Weihnachten

restliche Zutaten:
140 ml Buttermilch
35 ml Rapsöl
1 kleines Ei

Zubereitung:
Die Pralinen aus der Backmischung beiseite legen.

Die trockenen Zutaten gut vermischen. Die Buttermilch, das Rapsöl mit dem Ei in einer Schüssel verrühren. Die Mehlmischung hinzugeben und solange verrühren bis alle trockenen Zutaten feucht sind.

Die Hälfte des Teiges in 6 Muffinförmchen füllen, die Pralinen darauf setzen und mit dem restlichen Teig bedecken.

Die Muffins bei 200°C ca. 25 Minuten goldbraun backen. Die Muffins mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne

Gesundes & einfaches Dinkelvollkornbrot aus dem Brotbackautomaten Unold

Endlich habe ich das Rezept für ein einfaches Dinkelvollkornbrot aus dem Brotbackautomaten gefunden. 🙂

Ein gutes Vollkornbrot aus dem Brotbackautomaten, welches ohne Joghurt oder Buttermilch auskommt ist gar nicht so einfach. Am Anfang ist es mir beim Backen immer eingesunken, aber jetzt habe ich das ideale Rezept gefunden. 🙂

Zutaten:
300 ml Wasser
1 EL Zitronensaft
500 g Dinkelvollkornmehl
2 EL Rapsöl
1 TL Salz
12 g frische Hefe
1 TL Brotgewürz (Alnatura)

Anmerkung:
Die Reihenfolge der nassen und trockenen Zutaten kann je nach Brotbackautomat variieren. Also vorher in der Gebrauchsanweisung nachsehen. Ich benutze den Brotbackautomat von Unold.

Programm: Vollkorn Schnell
Bräunung: Mittel

Das Brot nach dem Backen direkt aus der Backform nehmen und vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Guten Appetit!
Gesundes einfaches Dinkelvollkornbrot Rezept aus dem Brotbackautomaten Unold

❤❤❤
Yvonne

Spinat-Paprika Flammkuchen mit Ricotta, getrockneten Tomaten und Pinienkernen (vegetarisch)

Spinat Paprika Flammkuchen mit Ricotta getrockneten Tomaten und Pinienkernen vegetarisch

Dieser vegetarische Flammkuchen ist super lecker. Er ist schön cremig Dank des Ricottas, aber trotzdem nicht so fettig, wie traditionelle Flammkuchen, die meist mit Creme Fraiche oder Schmand gemacht werden. Zusätzlich ist dieser Flammkuchen vollgepackt mit leckerem und gesunden Gemüse, saftigen getrockneten Tomaten und knackigen Pinienkerne.
Ein tolles Verwöhnrezept! Super für laue Frühlings- oder Sommerabende auf dem Balkon oder im Garten. Und immer schön die Seele baumeln lassen. 🙂

Zutaten:
200 g Hefeteig (hier ca. 1/2 von diesem Pizzateig)
200 g Ricotta
Kräutersalz, Pfeffer, Chilipulver
150 g TK-Spinat
1/2 rote Paprika
ca. 6 getrocknete Tomaten
ca. 12 g Pinienkerne

Zubereitung:
Den Spinat auftauen lassen.
Den Hefeteig in zwei gleichgroße Stücke teilen und in zwei dünne und ovale Fladen ausrollen.
Die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier setzen.
Einen dünnen Rand formen und beiden Fladen mit dem Ricotta bestreichen. Mit dem Salz, Pfeffer und dem Chilipulver würzen.
Die Flammkuchen anschließend gleichmäßig mit dem Spinat, der Paprika und den getrockneten Tomaten belegen und mit den Pinienkernen bestreuen.
Die Flammkuchen auf der mittleren Schiene (Ober-, Unterhitze) bei 200°C für ca. 20-25 Minuten im Backofen knusprig backen.

Guten Appetit!

Spinat Flammkuchen mit Ricotta Paprika und getrockneten Tomaten vegetarisches Rezept

❤❤❤
Yvonne

Nachgekocht & Aufgetischt! Vegetarischer Flammkuchen mit Kürbis, Lauch, getrockneten Tomaten und Oliven

Vegetarischer Flammkuchen mit Kürbis und Lauch

Heute präsentiere ich Euch das letzte Rezept aus dem Buch „Seelenfutter vegetarisch“. Die anderen Rezepte und die Buchrezension findet Ihr ab jetzt auch unter dem Tab Bücherregal.

Kochbuch Seelenfutter vegetarisch

Bezugsquelle: Amazon.de

Wer mir auf Instagramm folgt hat sicherlich schon diese leckeren Flammkuchen gesehen. Und heute gibt es das Rezept dazu. 🙂

Rahmfleckerl mit Kürbis und Lauch aus dem Kochbuch Seelenfutter vegetarisch

Zutaten (für den Hefeteig):
150 g Weizenmehl
50 g Roggenmehl
Salz
Zucker
1 TL Sonnenblumenöl
9-10 g frische Hefe
80 ml Buttermilch (Zimmertemperatur)
Wasser
Mehl für die Arbeitsfläche

Anmerkung:
Ich habe das Weizenmehl durch Dinkelvollkornmehl und das Sonnenblumenöl durch Olivenöl ersetzt. Durch das Vollkornmehl muss eventuell etwas mehr Flüssigkeit zum Teig dazugegeben werden.

Zutaten (für den Belag):
2 EL Sonnenblumenöl
Salz
schwarzer Pfeffer
Piment d’Espelette oder Chilischrot
ca. 80 g Kürbis (geputzt)
½ dünne Lauchstange
4 getrocknete Tomaten (in Öl)
1 EL schwarze Oliven (ohne Stein, ca. 10 Stück)
150 g Creme Fraiche
½ Beet Kresse zum Garnieren

Anmerkung:
Am Ende habe ich nur ca. 100 g Creme Fraiche verwendet, da es mir zuviel vorkam, aber ich glaube die ganze Menge wäre auch gut gewesen. Aber was soll’s, so hab ich schon ein paar Kalorien eingespart.
Anstatt Sonnenblumenöl habe ich wieder Olivenöl benutzt und anstatt der Kresse habe ich Brokkolikohl benutzt, aber auch Schnittlauch wäre eine gute Alternative.

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben. Eine großzügige Prise Salz, etwas Zucker und das Öl zum Mehl hinzugeben. Die Hefe mit 50 ml lauwarmen Wasser verrühren und mit der Buttermilch zum Mehl dazugeben und alles gut verrühren. Den Teig mit den Händen kräftig verkneten, zu einer Kugel formen und in der abgedeckten Schüssel für ca. 2 Stunden gehen lassen.

Den Kürbis schälen, waschen und dann in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel 1 EL Öl und die Gewürze (Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette oder Chilischrot) verrühren und die Kürbisscheiben darin marinieren.

Den Backofen auf 250°C vorheizen (Ober -Unterhitze).

Den Lauch putzen, in dünne Ringe schneiden und gründlich waschen. Die getrockneten Tomaten und die Oliven in Streifen / Scheiben schneiden.

Die Creme Fraiche mit dem übrigen 1 EL Öl, Salz und Pfeffer verrühren.

Den Hefeteig in 4 gleichgroße Teile aufteilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu vier dünnen und ovalen Fladen ausrollen.

Die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und gleichmäßig mit der Creme Fraiche bestreichen und mit den Kürbisscheiben, den Lauchringen, den getrockneten Tomaten und den Olivenscheiben belegen.

Bei 220°C auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Mit der Kresse bestreuen und heiß servieren.

Guten Appetit!

Flammkuchen mit Kürbis Lauch Oliven getrockneten Tomaten und frischen Sprossen vegetarisches Rezept

❤❤❤
Yvonne