Einfaches Dinkelvollkornbrot mit Buttermilch aus dem Brotbackautomat

Endlich kann ich Euch mein Buttermilchbrot mit Dinkelvollkornmehl zeigen. Ich hab länger mit der Buttermilchmenge rumprobiert, aber einmal wurde es einwenig zu trocken und einmal etwas zu feucht, lecker war es trotzdem immer. 😉

Aber jetzt ist es perfekt und es ist so lecker, dass es im Moment unser Lieblingsbrot ist. 🙂
Schmeckt halt fast wie ein Sauerteigbrot und das mögen wir total. Was ist Euer momentanes Lieblingsbrot?

Buttermilchbrot

Zutaten:
400 g Buttermilch
500 g Dinkelvollkornmehl
1-2 TL Salz
1 TL Ahornsirup
12 g frische Hefe

Anmerkung:
Die Reihenfolge der nassen und trockenen Zutaten kann je nach Brotbackautomat variieren. Also vorher in der Gebrauchsanweisung nachsehen. Ich benutze den Brotbackautomat von Unold.

Programm: Vollkorn Schnell
Bräunung: Mittel

Das Brot nach dem Backen direkt aus der Backform nehmen und vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Guten Appetit!
Zutaten für ein gesundes Brot aus dem Brotbackautomaten Dinkelvollkornmehl und Buttermilch
Vollkorn Dinkelbrot mit Buttermilch Rezept aus dem Brotbackautomaten Unold

❤❤❤
Yvonne

Advertisements

Backmischung im Glas für leckere Mandelmuffins mit Pralinenkern


Ich mag den Einkaufsstress vor Weihnachten ja gar nicht und da bin ich wahrscheinlich nicht die Einzige. Mein Mann und ich schenken uns zum Beispiel nichts zu Weihnachten, wir genießen lieber die Zeit zusammen und kochen uns etwas leckeres oder machen einen schönen Spaziergang.

Wenn man doch mal auf der Suche nach einem schönen Geschenk ist, finde ich selbstgemachte Geschenke aus der Küche toll. Eine ganz besondere Marmelade oder eine raffinierte Backmischung findet man nicht in jedem Laden. Außerdem kann man sie noch individuell auf den Beschenkten abstimmen.

Backmischung im Glas für 6 Mandelmuffins

Muffin Backmischung im Glas für Mandel Muffins perfekt für Weihnachten

Zutaten:
1 Vorratsglas (0.5l)
75 g Mehl (Dinkelvollkornmehl)
1 TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln
70 g Zucker oder Xylit
40 g gehackte Mandeln
6 Schokoladenpralinen mit Füllung (z.B. von Lindt)

Zubereitung:
Das Mehl und das Backpulver in das Glas geben und miteinander verrühren. Dann das Glas leicht rütteln.

Dann folgen die gemahlenen Mandeln, der Zucker und die gehackten Mandeln. Nach jeder Zutat das Glas leicht rütteln, damit sich schöne Schichten bilden.

Als letztes werden die Pralinen in das Glas gegeben und die Backmischung ist fertig. Nun kann sie nach Belieben dekoriert werden.

Den Anhänger mit den restlichen Zutaten und dem Rezept nicht vergessen. 🙂

Mandelmuffins mit Pralinenkern

Mandel Muffin Rezept mit Praline für Weihnachten

restliche Zutaten:
140 ml Buttermilch
35 ml Rapsöl
1 kleines Ei

Zubereitung:
Die Pralinen aus der Backmischung beiseite legen.

Die trockenen Zutaten gut vermischen. Die Buttermilch, das Rapsöl mit dem Ei in einer Schüssel verrühren. Die Mehlmischung hinzugeben und solange verrühren bis alle trockenen Zutaten feucht sind.

Die Hälfte des Teiges in 6 Muffinförmchen füllen, die Pralinen darauf setzen und mit dem restlichen Teig bedecken.

Die Muffins bei 200°C ca. 25 Minuten goldbraun backen. Die Muffins mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne

Nachgekocht & Aufgetischt! Dinkelkekse mit Mandeln und Erythrit die perfekten Frühstückskekse (ohne Zucker)

Als ich die Dinkelflocken–Cookies auf Lixies Blog photolixieous entdeckt habe, hatte ich gleich Lust diese nachzubacken. Sie sind die idealen Frühstückskekse und Dank des Dinkelvollkornmehls und der Dinkelflocken auch sehr vollwertig.
Vielen Dank Lixie, dass Du dieses Rezept mit uns geteilt hast. 🙂

Dinkelkekse ohne Zucker Frühstückskekse

Ich mag sie jedenfalls sehr gerne und esse im Moment jeden Tag einen oder auch zwei nach dem Mittagessen als kleinen Nachtisch mit Kaffee. 🙂

Frühstückskekse mit Dinkel und Erythrit

Zutaten:
220 g (Joghurt-) Butter
100 g Erythrit
3 kleine Bio-Eier
170 g Dinkelvollkornmehl
100 g kernige Dinkelflocken
80 g gehackte Mandeln
2-3 TL Backpulver

Anmerkung:
Im Orginalrezept werden 100 g Zucker verwendet, da ich es aber sowieso nicht so süß mag und lieber Erythrit benutze, habe ich den Zucker 1:1 ersetzt.
Außerdem habe ich anstatt 200 g Dinkelvollkornmehl und 150 g Dinkelflocken etwas weniger genommen und dafür noch etwas gehackte Mandeln dazugenommen.

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Eier trennen. Das Eiweiß zu Eischnee verarbeiten.
Die Butter mit dem Erythrit schaumig rühren und nach und nach die Eigelbe hinzufügen.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Das Mehl, die Dinkelflocken und die Mandeln zur Butter-Erythrit Mischung hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten.
Dann den Eischnee, mit etwas Kraftanstrengung ;), unterheben.
Den Teig mit einem Teelöffel portionsweise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und zu runden Talern verstreichen, zwischen den Kekstalern etwas Abstand lassen.
Die Kekse bei 180° C für ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne