Pfannkuchen ein echtes Seelenfutter, das Kindheitserinnerungen weckt -Grundrezept für süße und salzige Pfannkuchen

Pfannkuchen Grundrezept für süße und salzige Pfannkuchen

Pfannkuchen sind ein richtiges Seelenfutter und versetzen uns oft direkt zurück in die Kindheit. Meine Mutter machte sie mir und meinen Brüdern immer mit Marmelade oder Zucker und mittags auch mal mit Zwiebeln, Speck und Pilzen. Ich liebe beide Varianten, ob süß oder salzig.

Pfannkuchen sind toll für ein langes ausgedehntes Frühstück am Sonntag, wenn man seine Seele mal wieder richtig baumeln lassen will. Entschleunigung ist her das Zauberwort. 🙂

Zutaten:
¼ l Milch
Salz
1 EL Zucker (nur für süße Pfannkuchen)
2 Bio-Eier
Mineralwasser mit Kohlensäure
200 g Mehl (hier helles Dinkelmehl)

Zubereitung:
Die Milch in eine Schüssel gießen. Die Eier, eine Prise Salz, eventuell den Zucker und das Mineralwasser dazugeben und alles gut verquirlen.
Dann das Mehl löffelweise dazugeben und dabei gut verrühren. Es sollten sich keine Klümpchen bilden.
Eine beschichtete Pfanne ganz leicht mit Öl benetzen und sobald die Pfanne heiß ist einen Schöpflöffel Teig in die Pfanne gießen. Den Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun backen.

Guten Appetit!
Basisrezept für Eierkuchen Pfannkuchen für salzige und süsse Pfannkuchen

❤❤❤
Yvonne

Werbeanzeigen