Nachgekocht & Aufgetischt! Schichtdessert mit griechischem Joghurt, Aprikosenkompott und leckerem Knuspermüsli

Heute präsentiere ich euch nicht nur zwei Rezepte aus dem Kochbuch Café Cornersmith (die Buchreview dazu findet ihr hier), sondern auch noch ein improvisiertes Bonusrezept von mir. 😉 😎

Ich habe mir für euch das Cornersmith-Knuspermüsli und das leckere Aprikosen-Kardamom-Kompott aus dem Kochbuch ausgesucht. Diese zwei leckeren Rezepte lassen sich super mit griechischem Joghurt kombinieren und schon hat man ein total leckeres Schichtdessert. 😋

Cornersmith-Knuspermüsli

Knuspermüsli Rezept mit Puffreis Haferflocken Ahornsirup Mandeln Rezept aus dem Kochbuch Cafe Cornersmith

Zutaten (für etwa 300 g):
60 g Honig
30 g Tahin (Sesammus)
2 TL Pflanzenöl
20 g brauner Rohrzucker
30 ml Wasser
100 g kernige Haferflocken
25 g Sonnenblumenkerne
25 g Leinsamen
30 g Mandelkerne
10 g Mohnsamen
30 g Puffreis

Anmerkung:
Ich hab das Knuspermüsli schon zweimal gebacken. Anstelle des Honigs habe ich einfach Ahornsiurp benutzt, welches ich noch da hatte. Außerdem habe ich beim zweiten Mal den Rohrzucker weggelassen und weniger Ahornsirup benutzt, da ich mein Knuspermüsli mit wenig Süße bevorzuge.

Zubereitung:

Den Backofen auf 150 °C vorheizen.

Die Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mandeln, Mohnsamen und den Puffreis in eine große Schüssel geben und vermischen.

In einem kleinen Topf den Honig, die Tahin, das Pflanzenöl, den Zucker und das Wasser vermischen und langsam erwärmen. Dabei regelmäßig umrühren bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat und eine cremige Masse entstanden ist.

Die Honig-Tahin Masse zur Haferflocken-Mischung geben und alles gut miteinander verrühren, so dass die trockenen Zutaten von der Honig-Tahin Masse überzogen sind.

Das Müsli auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und für ca. 45 Minuten backen. Alle 15 Minuten wenden.

Dann die Ofentemperatur auf 100°C reduzieren und weitere 15-20 Minuten rösten.

Aprikosen-Kardamom-Kompott

Aprikosen Kompott Rezept mit Vanille und Kardamom aus dem Kochbuch Cafe Cornersmith

Zutaten (für 1,2 L oder 4 Einmachgläser mit je 300 ml):
1 kg reife, süße Aprikosen
20 Kardamomkapseln
110 g extrafeiner Zucker
350 ml Wasser

Anmerkung:
Ich hab noch das Mark einer Vanilleschote dazugetan, mit dem Kardamom zusammen die reinste Geschmacksexplosion. 😍

Zubereitung:

Die Kardamomkapseln mit einem Stößel oder mit der Rückseite eines Kochlöffels zerdrücken und in ein Säckchen aus Musselin (Käsetuch) oder wie ich in ein Teeei füllen.

Die Aprikosen putzen, waschen, halbieren und entsteinen.

Alle Zutaten in einem mittelgroßen Edelstahltopf langsam erwärmen und dabei ab und zu umrühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann zugedeckt für ca. 30 Minuten sanft köcheln lassen und gelegentlich umrühren.

Das Kardamomsäckchen / Teeei entfernen und das Kompott in passende Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Das Kompott innerhalb einer Woche verbrauchen.

Schichtdessert mit Joghurt, Kompott & Knuspermüsli

Schichtdessert mit griechischem Joghurt Aprikosenkompott und Cornersmith Knuspermuesli

Pro Glas griechischen Joghurt mit dem Aprikosenkompott und dem Knuspermüsli schichten und genießen. 😍

Guten Appetit!

Vielen Dank an den Knesebeck Verlag, der mir dieses Kochbuch zur Verfügung gestellt hat.

❤❤❤
Yvonne

Advertisements

Knuspriges Weizenvollkornbrot mit gepufftem Amaranth und Mohn aus dem Brotbackautomat

Im Winter backe ich sehr gern Brote, erstens brauche ich dann etwas mehr Energie und der Brotbackautomat dient dann gleichzeitig als zusätzliche Heizung. 😉

Weizenvollkornbrot mit Joghurt Amaranth und Mohn

Diesmal habe ich mein Vollkornbrot mit gepufftem Amaranth und Mohn aufgepeppt. Gepufften Amaranth mag ich ziemlich gern im Müsli und soll ja auch super gesund sein. Warum also nicht mal mit ins Brot geben?
Ich finde Amaranth und Mohn ist eine tolle Kombination und geben dem Brot das gewisse Extra. Auf Instagramm könnte Ihr noch meinen Lieblingsbrotbelag nach Weihnachten sehen. 😉

 

Zutaten:
110 ml lauwarmes Wasser
200 g Joghurt
1 EL Öl (hier: Erdnussöl)
450 g Weizenvollkornmehl
2 TL Salz
½ Würfel frische Hefe (ca. 12 g)

Anmerkung:
Die Reihenfolge der nassen und trockenen Zutaten kann je nach Brotbackautomat variieren. Also vorher in der Gebrauchsanweisung nachsehen. Ich benutze den Brotbackautomat von Unold.

Programm: Basis
Bräunung: Mittel

Nach dem Signalton:
15 g gepuffter Amaranth
25 g Mohn

Das Brot nach dem Backen direkt aus der Backform nehmen und vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne

Nachgekocht & Aufgetischt! Rotkohl-Cremesuppe aus dem Kochbuch Seelenfutter vegetarisch und eine kleine Buchrezension

Als letztens ein kleines Paket im Briefkasten auf mich wartete hab ich mich riesig gefreut. Denn in diesem kleinen unscheinbaren Paket schlummerten 100 Glücklichmacher in Form von leckeren vegetarischen Rezepten. Einige hab ich zusammen mit meinem Mann schon getestet und wer jetzt noch behauptet Essen macht nicht glücklich, der soll den Gegenbeweis antreten. 😉

Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet und das Papier fühlt sich sehr gut an, so dass man gerne mal darin blättert, auf der Suche nach neuen Rezepten oder Inspirationen. Die Rezepte, die wir probiert haben, sind alle durchwegs gelungen und waren auch relativ einfach nachzukochen.
Toll finde ich auch, dass die Rezepte für 2 Personen ausgelegt sind, dies ist einfach ideal für unseren kleinen Zwei-Personen-Haushalt. Hier entfällt lästiges umrechnen. Verdoppeln kann man die Zutaten ja immer noch. 😉

Kochbuch Seelenfutter vegetarisch

Das Kochbuch „Seelenfutter vegetarisch“ kannst Du bei Deinem Buchhändler Deines Vertrauens oder direkt hier bei Amazon erwerben. 🙂

Das Kochbuch hab ich freundlicherweise vom Gräfe und Unzer Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und ich präsentiere Euch mit Freude einige Rezepte daraus. Heute geht es los mit der Rotkohl-Cremesuppe.

Diese Suppe hat mich gleich angelacht, erstmal natürlich wegen der tollen Farbe und dann einfach wegen der Originalität. Ich glaube ich wäre selbst nie auf diese tolle Idee gekommen. 🙂

Vegetarische Rotkohl Creme Suppe Rezept

Zutaten (für 2 Personen):
1 Zwiebel
300 g frischer Rotkohl
100 g Kartoffeln
3 Pimentkörner
1 EL Butter
100 ml Apfelsaft
600 ml Gemüsebrühe
Salz
Schwarzer Pfeffer
1 EL getrocknete Cranberrys
1 EL Mohnsamen
100 g Schmand
3 EL Cassis (Johannisbeerlikör; ersatzweise 2 EL Johannisbeergelee)

Anmerkung:
Leider habe ich keine Pimentkörner bekommen, ich hab sie einfach durch ein bisschen Pfeffer und Zimt ersetzt. Anstatt Schmand gab es bei mir Creme Fraiche, da ich ihn einfach schon im Kühlschrank hatte.

Zubereitung:
Die Zwiebel und Kartoffeln würfeln und den Rotkohl in feine Streifen schneiden. Die Pimentkörner im Mörser mahlen.
Die Zwiebelwürfel in der Butter goldbelb anschwitzen und dann den Rothkohl, Kartoffeln und Piment für ca. 3 Min. mitbraten.
Das Gemüse mit dem Afpelsaft ablöschen und köcheln lassen, bis der Apfelsaft fast vollständig verdampft ist. Dann die Gemüsebrühe hinzugeben, salzen und pfeffern und abgedeckt für ca. 30 Min. bei schwacher Hitze kochen.
Den Schmand zur Suppe dazugeben und die Suppe fein pürieren. Den Cassis oder das Johannisbeergelee in die Suppe geben, durchrühren und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Suppe mit den gehackten Cranberrys und dem Mohn servieren

Guten Appetit!

Alles Liebe,
Yvonne