Apfel-Punch mit Tee und weihnachtlichen Gewürzen – Apfel-Adventskalender : Türchen 24

🍎 Adventskalender : Türchen 24

Als letztes Rezept versteckt sich hinter dem 24. Türchen ein weihnachtlicher Apfelpunsch , den jetzt wird es ein bißchen ruhiger, wir können uns zurücklegen und das Weihnachtsfest genießen. Ein wärmendes Heißgetränk ist da genau das richtige.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch. 😘

Weihnachtlicher Apfelpunsch mit Tee - Adventskalender Rezepttagebuch

Weihnachtlicher Apfelpunsch mit Tee

Zutaten:
500 ml naturtrüber Apfelsaft
500 ml Tee (hier Mainzelmännchens Winterapfel von Tee Gschwendner)
Saft einer Orange
1 Sternanis (hier von Sonnentor)
1 Zimtstange (hier von Sonnentor)
3 Nelken, ganz (hier von Sonnentor)
3 Kardamom, ganz (hier von Sonnentor)
Bio-Orange und Nelken zur Dekoration

Zubereitung:

Wasser kochen und den Tee und die Gewürze hinzugeben und mindestens 10 Minuten ziehen lassen.

Den Apfelsaft und den Orangensaft dazugeben und den Punsch erwärmen.

Für die Deko die Orange in Scheiben schneiden, vierteln und mit Nelken spicken.

Den Punsch in Gläsern füllen, die Orangenstückchen hinzugeben und warm genießen.

Guten Appetit!

Apfel Tee Punsch mit Orange und weihnachtlichen Gewürzen - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

Nachgekocht & Aufgetischt! Sobanudel-Spitzkohl-Salat mit Ente und Orangen-Tahin-Dressing

In meinem letzten Blogartikel hab ich Euch das Kochbuch  „Salate zum Sattessen“ von Bettina Matthaei vorgestellt und Euch ein Rezept daraus versprochen. Die Buchreview könnt Ihr direkt hier nachlesen.

Ich habe mich diesmal für ein etwas aufwändigeres Rezept entschieden, aber es war das perfekte Mittagessen für einen super gemütlichen Sonntag. Die Arbeit hat sich jedenfalls gelohnt, es war einfach nur lecker und mal was anderes als die übliche Pasta, die es sonst so oft bei uns gibt. 😀😘

Sobanudel Spitzkohl Salat mit Ente und Orangen Tahin Dressing aus dem Kochbuch Salate zum Sattessen

Orangen-Tahin-Dressing

Zutaten:
50 g helles Tahin (Sesampaste)
100 ml Orangensaft
Salz
2 TL Limettensaft
frisch gemahlener grüner Pfeffer

Zubereitung:
Für das Dressing das Tahin nach und nach mit dem Orangensaft gut verrühren. Es sollte eine cremige Konsistenz bekommen. Dann mit den restlichen Zutaten abschmecken.

Tipp:
Man kann hier auch gut einen Mixer verwenden, einfach alle Zutaten in einen Blender geben und mixen. Bei Bedarf nachwürzen.

Sobanudel-Spitzkohl-Salat mit Ente

Zutaten (Für 2 Personen):
½ kleiner Spitzkohl (ca. 300 g)
Salz
70 g Sobanudeln (jap. Buchweizennudeln; Asia- oder Bioladen)
1 kleine Möhre
½ rote Chilischote
1 Frühlingszwiebel
½ Bund Koriandergrün
Orangen-Tahin-Dressing (siehe oben)
250 g Entenbrustfilet mit Haut
1 TL Rapsöl
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
25 g geröstete, gesalzene Erdnusskerne

Zubereitung:
Den Kohl putzen und in feine Streifen hobeln. Den Kohl mit ca. 1 TL Salz würzen und für ca. 3 Minuten mit den Händen gut durchmischen.

Die Sobanudeln nach Packungsbeilage zubereiten oder für ca. 5 Minuten kochen und dabei immer mal wieder gut durchrühren. Die Nudeln abgießen, abschrecken und zu dem Kohl geben und gut miteinander vermischen.

Die Möhre schälen und in feine Streifen schneiden. Die Chilischote ohne Kerne in feine Streifen schneiden. Den Koriander, bis auf einen kleinen Teil für die Dekoration,  fein hacken. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen, in feine Ringe schneiden und beiseite legen.

Die Möhre, den Chili und den gehackten Koriander zum Salat dazugeben, vermischen und mit dem Orangen-Tahin-Dressing übergießen. Den Salat nochmals gut umrühren und für mind. 30 Minuten durchziehen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 160°C vorheizen.

Die Entenbrust kurz abbrausen und anschließend gut trocken tupfen. Die Haut rautenförmig einritzen und etwas salzen. Eine backofengeeignete Pfanne mit etwas Öl erhitzen und dann die Entenbrust mit der Hautseite nach unten für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen, Wenden und nochmals kurz anbraten. Die Pfanne mit der Ente für ca. 15 Minuten im heißen Ofen (Mitte) fertig backen. Die Entenbrust aus dem Ofen nehmen und in Alufolie wickeln, reflektierende Seite nach innen, und für ca. 5 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Erdnüsse hacken. Die Ente in Scheiben schneiden. Den Salat mit der Ente anrichten und mit den gehackten Erdnüssen, den Frühlingszwiebelringen und dem restlichen Koriander bestreuen.

Guten Appetit!

Knusprige Ente auf Sobanudel Kohlsalat mit Orangen Tahin Dressing Salat Rezept

Vielen Dank an den Gräfe und Unzer Verlag, der mir dieses Kochbuch zur Verfügung gestellt hat.

❤❤❤
Yvonne

French Toast mit Marmelade, Kiwi und Orange

Mein heutiges Rezept ist Teil der YouTube Kooperation „Sparen“ und wurde von Nadia und Ina vom Kanal Lifehackerin ins Leben gerufen.

Zum Thema Sparen ist mir sofort das Rezept „Arme Ritter“ bzw. „French Toast“ eingefallen. Das war ein typisches arme Leute essen und wurde mit altem Brot zubereitet. Mit ein paar Früchten und Marmelade aufgemotzt ist es ein leckeres Frühstück. 🙂

Am Ende des Videos findet Ihr Links zu allen weiteren Rezepten und Spartipps. Viel Spaß!

French Toast mit Marmelade gefüllt

Zutaten (2 Portionen):
4 Scheiben Toastbrot
1 Ei
60 ml Milch
Marmelade oder Nutella
Erdnussöl
Obst nach Wahl z.B. Kiwi und Orangen
Zimptpulver
Puderzucker

Zubereitung:
Das Obst bei Bedarf schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Ei mit der Milch verquirlen.

Zwei Scheiben Toast auf einen flachen Teller legen und mit der Marmelade oder der Nutella bestreichen. Die anderen zwei Toastbrotscheiben darüber legen und etwas andrücken. Den Toast mit der Eiermilch übergießen und für ca. 5 Minuten vollsaugen lassen, dabei den Toast ab und zu drehen.

Das Öl in der Pfanne erhitzen und die French Toasts darin etwa 5 Minuten von beiden Seiten goldbraun backen.

Den French Toast auf einen Teller mit Früchten anrichten und mit Zimtpulver und Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

French Toast Rezept gefüllt mit Marmelade Arme Ritter Rezept mit Kiwi und Orange
French Toast Rezept gefüllt mit Marmelade Arme Ritter Rezept mit Kiwi und Orange

❤❤❤
Yvonne

Nachgekocht & Aufgetischt! Möhren-Orangen-Suppe

Hoffe Ihr hattet einen guten Rutsch ins Jahr 2014! 🙂

Hier geht nun auch gleich wieder die Post ab. Dieses Jahr möchte ich Euch noch mehr tolle Rezepte zeigen, deswegen habe ich eine neue Serie ins Leben gerufen. Nachgekocht & Aufgetischt! In dieser Kategorie zeig ich Euch leckere Rezepte auch von anderen, die mir einfach so gut geschmeckt haben, dass ich sie mit Euch teilen möchte. 🙂

Nach den Festtagen wollte ich mal wieder was leichteres Kochen, da ist doch eine leckere Gemüsesuppe genau das richtige. Fündig wurde ich bei Chefkoch.de mit dieser leckeren Möhren-Orangen-Suppe.

Möhren Orangen Suppe 2

Ich habe mich ziemlich ans Rezept gehalten, jedoch habe ich anstatt der 1 TL Pflanzenöl 1 EL Olivenöl genommen. Die 100 ml Orangensaft steckten in einer ganzen Orange.

Das Ergebnis hat mich überzeugt. Hat heute Mittag super geschmeckt und werde ich sicherlich noch mal machen. Die Sahne könnte man auch weglassen, schmeckt auch so schon super und Dank der Orange hat die Suppe ein sehr feines fruchtiges Aroma. Sehr lecker. 🙂

Die Mengenangaben für 4 Portionen stimmen für mich nur falls man die Suppe als Vorspeise isst, ansonsten würde ich ruhig mehr kochen. 😉

Möhren Orangen Suppe 1

Ich freue mich schon auf ein neues tolles Jahr 2014 mit Euch und vielen leckeren Rezepten! 🙂

Alles Liebe,
Yvonne