Pasta mit Pistazien und einer rohen Tomatensauce mit Knoblauch, Kräutern & Zitrone – Nachgekocht & Aufgetischt!

[Unbezahlte Werbung]

Pasta mit Pistazien und einer rohen Tomatensauce frisch Sommer Rezept vegetarisch

Diese Pasta hat sich mein Mann aus dem neuem Kochbuch Jamie kocht Italien von Jamie Oliver ausgesucht. Es ist zwar eher eine Sommerrezept, aber bei den milden Temperaturen im Moment passt es ja trotzdem ganz gut.

Das tolle an diesem Rezept ist, dass man für die Sauce überhaupt nichts kochen muss, die Zutaten werden einfach alle roh verarbeitet und dann mit den heißen Nudeln vermischt.

Sehr, sehr lecker!. 🙂

Vegetarische Pasta mit Tomaten und Pistazien Sommer Rezept von Jamie Oliver

Pasta mit Pistazien – rohe Tomatensauce mit Knoblauch, Kräutern & Zitrone

Zutaten (ca. 2 Portionen):
50 g Pistazienkerne
300 g Spaghetti
1 Knoblauchzehe
1 Bio-Zitrone
50 g Pecorino oder Parmesan, frisch gerieben
natives Olivenöl extra
1/2 Bund Oregano (15 g)
1 Bund glatte Petersilie (30 g)
400 g reife Tomaten in verschiedenen Farben
Salz / Pfeffer

Zubereitung:

In einem großem Topf Wasser zum kochen bringen, salzen und die Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen.

In der Zwischenzeit:

Die Pistazienkerne fein hacken oder im Mörser fein zerstoßen.

Den Knoblauch fein hacken und mit einer Prise Salz und der flachen Messerklinge zu einer Paste zerdrücken. Die Knoblauchpasta in eine große Schüssel geben.

Die Schale der Zitrone, den Saft, 4 EL Olivenöl und den frisch geriebenen Käse hinzugeben.

Die Kräuter waschen, die Blättchen abzupfen und alles fein hacken und zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.

Die Tomaten in kleine Würfel schneiden in die Schüssel geben und alle Zutaten gut miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spaghetti mit einer Nudelzange aus dem Kochwasser in die Sauce heben. Alles gut miteinander vermengen, auf die Teller geben, mit den Pistazien anrichten und sofort heiß servieren.

Guten Appetit!

Spaghetti mit Tomaten frischen Kräutern und Pistazien vegetarisches Rezept von Jamie Oliver

Vielen Dank an den DK Verlag, der mir dieses Kochbuch zur Verfügung gestellt hat.

❤❤❤
Yvonne

Werbeanzeigen

Babyspinat und Ei im Blätterteigkörbchen

Diese süßen Blätterteigkörbchen sind wirklich einfach zu machen, total lecker und perfekt für Ostern. 😋🐰🐣

Blätterteig gefüllt mit Spinat und Ei - perfekt für Ostern Rezept vegetarisch

Die größte Schwierigkeit bei dem Rezept ist das Eigelb schön in der Mitte zu platzieren und zu hoffen, dass es beim Backen nicht vom Eiweiß verdeckt wird. Ich hatte mehrere Testläufe, leider habe ich keinen guten Trick für Euch. 😳

Wer einen hat, bitte kommentieren. 😀


Dieses Rezept entstand im Rahmen einer Youtube Kooperation von Chaoskitchen51. Alle Beiträge sind am Ende meines Videos verlinkt. Schaut doch mal bei den anderen vorbei. 🙂

Babyspinat und Ei im Blätterteigkörbchen

Zutaten (für 2 Stück):
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
180 g Babyspinat
2 El saure Sahne
4 EL Pecorino
Pfeffer / Chilipulver
Blätterteig – 2 Quadrate 16 x 16 cm
2 Eier

Zubereitung:

Die Schalotte und die Knoblauchzehe fein hacken. Den Spinat putzen und waschen.

In einer Pfanne die Schalotte und den Knoblauch im Olivenöl kurz anbraten. Dann den frischen Spinat hinzugeben und solange dünsten bis der Spinat in sich zusammengefallen ist. Dann die Sahne und den Pecorino hinzugeben und mit Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Den Spinat gut durchrühren und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit zwei Souffleformen einölen und mit dem Blätterteig einkleiden. Mit dem Spinat befüllen und mit dem Ei abdecken.

Für 20 Minuten bei 200°C im Backofen backen.

Die Blätterteigkörbchen mit Pfeffer und einem Salat servieren.

Guten Appetit & frohe Ostern!

Blätterteigkörbchen mit Spinat und Ei - Osterrezept

❤❤❤
Yvonne