Weihnachtliche Apfel-Müslimischung – Apfel-Adventskalender : Türchen 20

🍎 Adventskalender : Türchen 20

Dieses Weihnachtsmüsli hab ich jetzt schon öfters zusammengemixt. Die Kombination aus Apfelstückchen, Kakao Nibs und Nüssen ist einfach super lecker und das Lebkuchengewürz bringt einem schon zum Frühstück in Weihnachtsstimmung. 😍 🎄 🌟

Weihnachtliche Müslimischung mit Äpfeln - Adventskalender Rezepttagebuch

Weihnachts-Müslimischung

Zutaten:
500 g zarte Multikorn Flocken (hier von Kölln)
500 g Haferflocken, blütenzart (hier von Kölln)
200 g Dinkelflakes (hier von Alnatura)
15 g Lebkuchengewürz
100 g gehobelte Haselnüsse
150 g Walnusskerne
125 g Kakao Nibs
60 g Apfelchips (hier von Seeberger)
80 g getrocknete Apfelringe (hier von Seeberger)

Zubereitung:

Die Apfelchips in kleine Stücke brechen, die Apfelringe in kleine Stücke schneiden und die Walnusskerne hacken.
Alle Zutaten in einer großen Schüssel geben und gut vermischen.

Guten Appetit!

Weihnachtlicher Müslimix mit Apfelchips und getrockneten Äpfeln - Adventskalender Rezept Tagebuch

❤❤❤
Yvonne

Advertisements

Apfel-Spekulatius-Strudel mit Blätterteig – Apfel-Adventskalender : Türchen 14

🍎 Adventskalender : Türchen 14

Bei einem Apfel-Adventskalender darf der Klassiker Apfelstrudel einfach nicht fehlen. Deswegen habe ich heute eine schöne Variante mit Spekulatius, Cranberries und Walnüssen für Euch. 😍

Spekulatius Apfelstrudel mit Cranberries und Walnüssen - Adventskalender Rezepttagebuch

Schneller Spekulatius-Apfelstrudel mit Blätterteig

Zutaten (für 1 Apfelstrudel):
1 rechteckiger frischer Blätterteig mit Butter (hier von Tante Fanny)
60 g Dinkel-Mandel-Spekulatius (hier: Alnatura) zum Dekorieren
1 großer Apfel (hier Boskop)
1 EL Zitronensaft
50 g gehackte Walnüsse
40 g Cranberries
1 TL gemahlener Bio Zimt (hier: Bio Wagner)
1 Eigelb
etwas Puderzuckerersatz aus Erythrit (hier: von Xucker) zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu Krümel verarbeiten.

Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen.

Die Cranberries, Walnüsse, Spekulatiuskrümel und den Zimt zu den Apfelstücken dazugeben und gut vermengen.

Den Backofen auf 220°C vorheizen. (Ober-und Unterhitze)

Die Apfelstrudelfüllung auf den Blätterteig geben, die Ränder frei lassen und die kurzen Seiten auf die Füllung klappen. Den Blätterteig dann von der längeren Seite aufrollen und mit der Naht nach unten auf das Backblech legen.

Den Strudel mit dem Eigelb bestreichen und auf den Strudel auf der Oberseite ein paar Mal einschneiden, damit der Dampf entweichen kann.

Den Apfelstrudel ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

Den Apfelstrudel mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Guten Appetit!

Apfelstrudel mit Spekulatius Cranberries und Walnüsse - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

Apfel-Brownies mit Walnüssen und Lebkuchengewürz – Apfel-Adventskalender : Türchen 10

🍎 Adventskalender : Türchen 10

Für den 2. Advent habe ich Euch leckere Apfel-Brownies mit Walnüssen gebacken. Sie sind durch den Apfel richtig schön saftig und der Apfel und das Lebkuchengewürz bringen einen direkt in Weihnachtsstimmung. 😃

Apfel Brownies mit Walnüssen und Lebkuchengewürz - Adventskalender Rezepttagebuch

Apfel-Brownies mit Walnüssen

Zutaten (ca. 20- 24 Stück):
250 g Edelbitter-Schokolade mit mindestens 75% Kakao (hier: von Xucker)
100 g Butter
2 EL Kakaopulver
150 g helles Dinkelmehl
3 TL Lebkuchengewürz
3 Eier
2 Boskop Äpfel, (gerieben ca. 370 g)
200 g Xylit (hier: von Xucker)
60 g Walnüsse, gehackt
etwas Puderzuckerersatz aus Erythrit (hier: von Xucker)

Zubereitung:

Die Butter in einem kleinen beschichteten Topf bei niedriger Temperatur langsam schmelzen lassen. Die Schokolade zerbrechen, zur Butter dazugeben und mehrmals umrühren. Wenn alles komplett geschmolzen ist den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Äpfel schälen und fein raspeln.

Die Eier mit dem Xylit schaumig rühren.

Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Mehl, das Kakaopulver, das Lebkuchengewürz zur Eiermasse geben und verrühren. Dann die Schokoladenmasse, den Apfel und die Walnüsse dazugeben und mit einem Löffel alles gut vermischen.

Eine rechteckige ofenfeste Form (z.B. 28×18 cm) mit Butter einreiben und mit Semmelbrösel bestreuen. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen.

Die Brownies ca. 35 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Komplett auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

Guten Appetit!

Weihnachtliche Brownies mit Apfel und Walnüssen - Adventskalender Rezepttagebuch

❤❤❤
Yvonne

Bratapfel mit Granola-Topping – Apfel-Adventskalender : Türchen 1

🍎 Adventskalender : Türchen 1

Schon so lange wollte ich einen Rezept-Adventskalender machen und ich freue mich total, dass es dieses Jahr klappt. Es erwarten Euch 24 leckere Apfel-Rezepte und den Auftakt macht dieser leckere Bratapfel mit einem knusprigen Granola-Topping. Yummy! 😋

Griechischer Bratapfe mit Granola Topping - Rezept Adventskalender Rezepttagebuch

Griechischer Bratapfel mit Granola

Zutaten (4 Stück):
2 große Boskop Äpfel
4 EL Multikorn Flocken (hier: zarte Bio Multikorn Flocken von Kölln)
25 g gehackte Walnüsse
2 getrocknete Feigen, fein gehackt
1 gestrichener TL gemahlener Bio Zimt (hier: Bio Wagner)
1/4 TL gemahlene Bourbon Vanille (hier: von Rapunzel)
1 EL Bio Kokosöl nativ (hier: Alnatura)
1 EL Ahornsirup
4 EL griechischer Schafmilch Joghurt (hier: Mevgal)

Optional: zum Dekorieren und Süßen:
Blütenpollen
Blütenmischung: http://reto-oskar.ch/de/ (Galeria Kaufhof)
Orangenhonig

Winterlicher Bratapfel mit Honig - Apfel Adventskalender Rezepttagebuch

Zubereitung:

Die Äpfel waschen, halbieren und das Kerngehäuse ausstechen und auf eine ofenfeste Form setzen.

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Nüsse, Feigen und Haferflocken mit den Gewürzen, dem Kokosöl und dem Ahornsirup vermischen und auf die Apfelhälften verteilen.

Die Äpfel auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen. Bei Bedarf abdecken.

Einen Klacks Joghurt auf den Tellern verteilen und dekorativ verstreichen.
Den Bratapfel drauf platzieren und das Dessert mit Blütenpollen und essbaren Blüten dekorieren und mit Honig beträufeln.

Guten Appetit!

Bratapfel mit knusprigen Granola-Topping

❤❤❤
Yvonne

Selbstgemachte Pralinen mit getrockneten Aprikosen, Walnüssen und essbaren Blüten

Selbstgemachte Pralinen mit getrockneten Aprikosen Walnüssen und essbaren Blüten perfekt als Geschenk für Valentinstag

Ich liebe Schokolade in allen Variationen, aber am liebsten zartbitter und mit Nüssen. Früher, als ich noch in Zürich gewohnt habe bin ich gern zu Sprüngli gegangen und hab mir ein paar Pralinen zusammenstellen lassen. Das Paradies für alle Schokoliebhaber. 😍😍😍

Da ich jetzt nicht mehr direkt an der Quelle wohne habe ich angefangen selber Pralinen zu machen, zwar noch recht einfache, aber ich bin ja noch Anfänger. 😉

Meine neuste Kreation sind diese Aprikosen – Walnuss – Pralinen. Im Moment mag ich getrocknete Aprikosen einfach sehr gerne und ich finde sie harmonieren perfekt mit den Walnüssen und etwas Zimt. Und da am Wochenende Valentinstag ist und ich den Pralinen gerne einen Farbtupfer verpassen wollte habe ich sie noch mit essbaren Blüten aufgehübscht.

Aprikosen – Walnuss – Pralinen

Zutaten (ca. 25 Pralinen):
50 g Zartbitterschokolade (mit Xylit gesüßt)
100 g Vollmilchschokolade (mit Xylit gesüßt)
60 g getrocknete Aprikosen
40 g Walnüsse
Zimtpulver
Essbare Blüten (Ringelblume, Sonnenblume & Kornblume)

Bezugsquellen:
Schokolade: https://www.xucker.de/
Blütenmischung: http://reto-oskar.ch/de/ (Galeria Kaufhof)

Zubereitung:
Die Aprikosen in kleine Stücke schneiden und die Walnüsse fein hacken.

Die Schokolade in kleine Stücke brechen und in einer Schüssel über einem Wasserbad langsam schmelzen lassen.
Die Aprikosen und Walnüsse zur flüssigen Schokolade geben und alles gut verrühren.

Mit einem Teelöffel portionsweise die Schokolade auf ein mit Backpapier belegtes Brett oder Backblech geben. Die Pralinen mit Zimtpulver bestäuben und mit den Blüten bestreuen.

Die Pralinen im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp:
Die Pralinen können sehr leicht variiert werden, dafür einfach die Aprikosen und Walnüsse mit anderen Trockenfrüchten und Nüssen austauschen.
Viel Spaß beim Experimentieren! 🙂

Guten Appetit!

Schokolade getrocknete Aprikosen Walnüsse essbare Blüten sind tolle Zutaten für selbstgemachte Pralinen

Pralinen Rezept für Valentinstag Muttertag oder als Geschenkidee mit Aprikosen und Walnüssen

❤❤❤
Yvonne

Nachgekocht & Aufgetischt! Schichtdessert mit griechischem Joghurt, Himbeeren, getrockneten Feigen, Nüssen und Honig & eine kleine Buchrezension

Einfaches Dessert mit griechischem Joghurt Himbeeren Mandeln Walnüssen und Honig tolles Dessert für Weihnachten

Dieses Rezept ist aus dem Buch „Ein Fest im Grünen: Vegetarische Köstlichkeiten bunt & gesund“ von Erin Gleeson. Dieses Buch ist für alle, die gerne einfache vegetarische Gerichte kochen und toll inszinierte Rezeptfotos lieben. Das Kochbuch enthält viele leckere Vorspeisen, Coktails, Salate, Gemüsegerichte und Süßes.

Ein Fest im Grünen - Vegetarische Köstlichkeiten bunt und gesund - Erin Gleeson
Bezugsquelle: Amazon.de

Das Buch anzusehen ist der reinste Augenschmaus. Erin Gleeson schafft es mit ihren Rezeptfotos eine wunderschöne Atmosphäre herzustellen. Die Fotos entstanden entweder auf ihrem Landhaus oder auch im nahegelegenem Wald. Sie arrangierte zum Beispiel Gerichte auf mit Moos bewachsenen Baumstämmen oder auch auf wilden Waldwiesen.

Das Kochbuch hat einen sehr eigenen Charme und man sieht mit wieviel Liebe zum Detail es gestaltet wurde. Auf Erins Blog „The forest feast“ bekommt Ihr einen kleinen Einblick in ihre Arbeit.

Heute will ich Euch ein sehr leckeres Schichtdessert mit griechischem Joghurt und Himbeeren aus ihrem Buch vorstellen.

Zutaten (für 1 Glas):
140 g griechischer Joghurt
3 EL in Scheiben geschnittene getrocknete Feigen
35 g frische Himbeeren
2 EL gehackte Pecannüsse
2 EL gehackte Pistazien
2 EL Honig
1 TL Olivenöl

Anmerkung:
Ich habe die Pecannüsse und die Pistazien einfach gegen Walnüsse und Mandeln ausgetauscht.

Zubereitung:
Die Nüsse und die Feigen mit dem Honig vermischen. Den Joghurt, die Himbeeren und die Nussmischung abwechselnd in einem Glas schichten.
Das Dessert vor dem Servieren mit dem Olivenöl beträufeln.

Guten Appetit!

Griechisches Parfait aus dem Kochbuch Ein Fest im Grünen - Schichtdessert mit griechischem Joghurt Himbeeren Nüssen und Honig

Vielen Dank an den Knesebeck Verlag, der mir dieses Kochbuch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung bleibt davon allerdings, wie immer, unberührt.

❤❤❤
Yvonne

Selbstgemachte Müslimischung im Glas mit gepopptem Amaranth, Nüssen und Apfelchips – tolle Geschenkidee & Miss Etoile Verlosung

Heute gibt es eine Müslimischung von mir mit gepufftem Amaranth, Nüssen und Apfelchips. Ich mische mein Müsli gern selbst. Erstens bin ich kein großer Fan von Rosinen und zweitens enthalten gekaufte Müslimischungen oft auch unnötig viel Zucker. Da mach ich mein Müsli doch lieber selbst und das ist wahrscheinlich sogar auch günstiger. 😉

Selbstgemachte Müslimischung im Glas Geschenkidee

Zur Feier von mehr als 1000 YouTube-Abonnenten verlose ich im Moment auf meinem YouTube Kanal Rezept Tagebuch ein Vorratsglas und einen Keramikbecher von Miss Etoile. 🙂
Wenn Ihr bei der Verlosung mitmachen wollt, schaut Euch doch kurz das Video an.
In der Video-Infobox findet Ihr die Teilnahmebedingungen.

Hier habt Ihr auch gleich mal einen Eindruck von meiner kleinen Küche bekommen, in der all diese Rezepte auf dem Blog entstanden sind. 🙂

Zutaten:
200 g feine Haferflocken
15 g gepuffter Amaranth
50 g Walnüsse
40 g Mandelblättchen
20 g Apfelchips

Zubereitung:
Die Walnüsse und die Apfelchips in kleine Stücke hacken.
Dann alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen und in ein Vorratsglas geben.

Falls das Müsli ein Geschenk sein sollte kann man die Zutaten auch der Reihe nach in das Glas geben und danach kurz rütteln, so bilden sich schöne Schichten.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne