Selbstgemachte Pralinen mit getrockneten Aprikosen, Walnüssen und essbaren Blüten

Selbstgemachte Pralinen mit getrockneten Aprikosen Walnüssen und essbaren Blüten perfekt als Geschenk für Valentinstag

Ich liebe Schokolade in allen Variationen, aber am liebsten zartbitter und mit Nüssen. Früher, als ich noch in Zürich gewohnt habe bin ich gern zu Sprüngli gegangen und hab mir ein paar Pralinen zusammenstellen lassen. Das Paradies für alle Schokoliebhaber. 😍😍😍

Da ich jetzt nicht mehr direkt an der Quelle wohne habe ich angefangen selber Pralinen zu machen, zwar noch recht einfache, aber ich bin ja noch Anfänger. 😉

Meine neuste Kreation sind diese Aprikosen – Walnuss – Pralinen. Im Moment mag ich getrocknete Aprikosen einfach sehr gerne und ich finde sie harmonieren perfekt mit den Walnüssen und etwas Zimt. Und da am Wochenende Valentinstag ist und ich den Pralinen gerne einen Farbtupfer verpassen wollte habe ich sie noch mit essbaren Blüten aufgehübscht.

Aprikosen – Walnuss – Pralinen

Zutaten (ca. 25 Pralinen):
50 g Zartbitterschokolade (mit Xylit gesüßt)
100 g Vollmilchschokolade (mit Xylit gesüßt)
60 g getrocknete Aprikosen
40 g Walnüsse
Zimtpulver
Essbare Blüten (Ringelblume, Sonnenblume & Kornblume)

Bezugsquellen:
Schokolade: https://www.xucker.de/
Blütenmischung: http://reto-oskar.ch/de/ (Galeria Kaufhof)

Zubereitung:
Die Aprikosen in kleine Stücke schneiden und die Walnüsse fein hacken.

Die Schokolade in kleine Stücke brechen und in einer Schüssel über einem Wasserbad langsam schmelzen lassen.
Die Aprikosen und Walnüsse zur flüssigen Schokolade geben und alles gut verrühren.

Mit einem Teelöffel portionsweise die Schokolade auf ein mit Backpapier belegtes Brett oder Backblech geben. Die Pralinen mit Zimtpulver bestäuben und mit den Blüten bestreuen.

Die Pralinen im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp:
Die Pralinen können sehr leicht variiert werden, dafür einfach die Aprikosen und Walnüsse mit anderen Trockenfrüchten und Nüssen austauschen.
Viel Spaß beim Experimentieren! 🙂

Guten Appetit!

Schokolade getrocknete Aprikosen Walnüsse essbare Blüten sind tolle Zutaten für selbstgemachte Pralinen

Pralinen Rezept für Valentinstag Muttertag oder als Geschenkidee mit Aprikosen und Walnüssen

❤❤❤
Yvonne

Advertisements

Backmischung im Glas für leckere Mandelmuffins mit Pralinenkern


Ich mag den Einkaufsstress vor Weihnachten ja gar nicht und da bin ich wahrscheinlich nicht die Einzige. Mein Mann und ich schenken uns zum Beispiel nichts zu Weihnachten, wir genießen lieber die Zeit zusammen und kochen uns etwas leckeres oder machen einen schönen Spaziergang.

Wenn man doch mal auf der Suche nach einem schönen Geschenk ist, finde ich selbstgemachte Geschenke aus der Küche toll. Eine ganz besondere Marmelade oder eine raffinierte Backmischung findet man nicht in jedem Laden. Außerdem kann man sie noch individuell auf den Beschenkten abstimmen.

Backmischung im Glas für 6 Mandelmuffins

Muffin Backmischung im Glas für Mandel Muffins perfekt für Weihnachten

Zutaten:
1 Vorratsglas (0.5l)
75 g Mehl (Dinkelvollkornmehl)
1 TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln
70 g Zucker oder Xylit
40 g gehackte Mandeln
6 Schokoladenpralinen mit Füllung (z.B. von Lindt)

Zubereitung:
Das Mehl und das Backpulver in das Glas geben und miteinander verrühren. Dann das Glas leicht rütteln.

Dann folgen die gemahlenen Mandeln, der Zucker und die gehackten Mandeln. Nach jeder Zutat das Glas leicht rütteln, damit sich schöne Schichten bilden.

Als letztes werden die Pralinen in das Glas gegeben und die Backmischung ist fertig. Nun kann sie nach Belieben dekoriert werden.

Den Anhänger mit den restlichen Zutaten und dem Rezept nicht vergessen. 🙂

Mandelmuffins mit Pralinenkern

Mandel Muffin Rezept mit Praline für Weihnachten

restliche Zutaten:
140 ml Buttermilch
35 ml Rapsöl
1 kleines Ei

Zubereitung:
Die Pralinen aus der Backmischung beiseite legen.

Die trockenen Zutaten gut vermischen. Die Buttermilch, das Rapsöl mit dem Ei in einer Schüssel verrühren. Die Mehlmischung hinzugeben und solange verrühren bis alle trockenen Zutaten feucht sind.

Die Hälfte des Teiges in 6 Muffinförmchen füllen, die Pralinen darauf setzen und mit dem restlichen Teig bedecken.

Die Muffins bei 200°C ca. 25 Minuten goldbraun backen. Die Muffins mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne

Kaki Bananen Smoothie mit Chai Tee, Mandelmus Vanille und einen Hauch von Zimt

Heute gibt es einen cremig samtigen Smoothie mit Banane und Kaki. Die Mandeln, der Chai Tee, die Vanille und der Zimt machen diesen Smoothie perfekt für die Vorweihnachtszeit.

Probiert ihn mal. Es lohnt sich total. 🙂

Zutaten (2 Gläser):
1 Banane
1 Kaki
Mark einer Vanilleschote
2-4 TL Mandelmus
125 ml Chai Tee oder Tee nach Wahl
Mandelblättchen
Zimt

Zubereitung:
Die Banane, die Kaki, das Mark einer Vanilleschote, das Mandelmus mit dem Tee in einen Blender geben und gut mixen.
In zwei Gläser füllen und mit Mandelblättchen und Zimtpulver servieren.

Guten Appetit!

Kaki Bananen Smoothie Rezept mit Chai Tee, Mandelmus, Vanille und Zimt perfekter Winter Smoothie

❤❤❤
Yvonne

Low Carb Kokosmakronen ideal für Weihnachten

Heute hab ich für Euch die idealen Low Carb Kekse und zwar leckere Kokosmakronen. Sie werden sowieso schon ohne Butter und Mehl zubereitet, so dass nur noch der Zucker ersetzt werden muss, um sie Low Carb tauglich zu machen. 🙂

Kokosmakronen mit Stevia

Ich mag Kokosmakronen sehr gerne, da sie super einfach und schnell gemacht sind. Der Teig muss nicht im Kühlschrank ruhen und man spart sich auch das kneten oder auch das Plätzchen ausstechen. Also perfekte Kekse für Weihnachten, wenn man auch noch anderes um die Ohren hat. 😉

Low Carb Kokosmakronen Rezept Weihnachtskekse

Als Zuckerersatz habe ich diesmal Stevia gewählt, aber man könnte natürlich auch ohne Probleme zum Beispiel Xylit oder Erythrit nehmen, was ich auch ganz gerne mache, da Stevia schon einen Beigeschmack mitbringt, den nicht alle mögen.
Jedoch haben Xylit und Erythrit eine andere Süßkraft wie Stevia, dies sollte man beachten, falls man das Rezept abändert.

Das Rezeptvideo war teil einer Weihnachtsaktion mit anderen YouTubern. Am Ende meines Videos findet Ihr die entsprechenden Links zu den anderen leckeren Weihnachtsrezepten.

Viel Spaß! 🙂

 

Zutaten (für ca. 17 Kokosmakronen):
2 kleine Bio-Eiweiße
1 Prise Salz
2 EL Stevia
70 g Kokosraspel
17 Backoblaten

Anmerkung:
Die Kekse wurden mit dem Steviapulver von truvia der Firma Eridania gesüßt.
Hier süßt 1/3 TL Stevia so viel wie 1 TL Zucker.

Zubereitung:
Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Steviapulver zum Eischnee hinzugeben und gut verrühren. Danach die Kokosraspel hinzufügen und vorsichtig unter den Eischnee unterheben.
Die Kokosmasse auf die Oblaten setzen und leicht in Form bringen.

Man kann die Kokosmakronen auch ohne Oblaten zubereiten. Hierfür mit einem Teelöffel die Kokosmasse zu kleinen Kügelchen formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen.

Die Kokosmakronen bei 180°C für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne

Weihnachtliche Matcha Latte mit weißer Schokolade, Zimt und Mandelmus

Jetzt in der Vorweihnachtszeit stehen ja Heißgetränke hoch im Kurs und in letzter Zeit experimentiere ich viel mit Matcha Tee, wie zum Beispiel mit meinen Matcha Kokos Pralinen.

Von diesem Rezept hatte ich noch weiße Schokolade übrig und so hab ich einfach eine Matcha Latte damit gesüßt. Noch ein bisschen Zimt und Mandelmus dazu und meine weihnachtliche Matcha Latte ist auch schon fertig. 🙂

Weihnachtliche Matcha Latte mit weisser Schokolade Zimt und Mandelmus

Hier noch die Videoanleitung. Diesmal mal wieder ein kreativeres Video. Die Zutaten bereiten sich quasi wie von Zauberhand selbst zu. Aber seht selbst. 🙂

Viel Spaß!

 

Zutaten:
16 g Schokolade
½ TL Zimt
½ TL Matcha Tee
1 TL Mandelmus
1 Glas heiße Milch

Zubereitung:
Die weiße Schokolade, den Zimt, den Matcha Tee und das Mandelmus in ein Latte Macchiato Glas geben und mit heißer Milch übergießen. Gut umrühren und nach Belieben mit Milchschaum und Matcha Pulver oder Zimt bestreuen.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne

Klassisches Plätzchenrezept für Ostern oder Weihnachten

Klassisches Plätzchen Rezept - Kekse für Ostern oder Weihnachten

Heute hab ich ein kleines Osterrezept für Euch und zwar diese kleinen süßen Osterhasen als Plätzchen. 🙂

Ich finde Plätzchen kann man nicht nur zu Weihnachten backen, sondern auch zu Ostern. Und Voilà!
Sind diese kleinen Osterhasen nicht der Knüller. 🙂

Die Videoanleitung findet Ihr wie immer hier oder auf meinem YouTube Kanal Rezept Tagebuch.

Oster Plätzchen mit Zuckerstreusel.jpg

Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest!

Alles Liebe,
Yvonne

Buttermilchgetränk mit Birne und Lebkuchengewürz

Buttermilchgetränk mit Birne und Lebkuchengewürz

Heute hab ich für Euch ein kleines aber feines Rezept. Man braucht nur 3-4 Zutaten und weniger als 5 min. und schon hat man dieses weihnachtliche Getränk gezaubert. Hier geht’s direkt zum Video.

Alles Liebe,
Yvonne