Nachgekocht & Aufgetischt! Quinoa mit Mandelmus und Bohnen-Tomaten-Salat

Wie im letzten Blogbeitrag schon versprochen zeige ich Euch zwei leckere Rezepte aus dem Kochbuch „Deliciously Ella: Für jeden Tag – Einfache Rezepte und köstliches Essen für ein gesundes Leben“. Die Buchreview könnt Ihr direkt hier nochmals nachlesen.
Ich habe mir das Quinoa mit Mandelmus und die grünen Bohnen mit Salsa als Beilage dazu ausgesucht. Beide Rezepte sind frisch und leicht, perfekt für den Sommer.😋 ☀️

Quinoa mit Mandelmus Dressing und grüne Bohnen Tomaten Salat mit Limetten Dressing - Rezept von Deliciously Ella Für jeden Tag

Die Rezepte sind super lecker und sehr einfach nachzukochen und können auf unterschiedlichste Weise mit anderen Rezepten kombiniert werden.

Ich möchte zum Beispiel für ein leckeres Low Carb Abendessen meine Ofenaubergine mit den grünen Bohnen mit Salsa kombinieren.
Das Quinoa mit Mandelmus könnte ich mir gut zusammen mit einem saftigem Lachs oder als vegane / vegetarische Variante mit meinen Curry Ofenkarotten vorstellen. 😍

Anmerkung:
Die zwei Rezepte im Buch sind für 6 und für 1 Person ausgelegt. Ich habe deshalb für unser Mittagessen beim ersten Rezept einfach die Zutatenmenge halbiert und beim zweiten Rezept verdoppelt. Man könnte Salatreste aber auch gut einen Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Grüner Bohnen Tomaten Salat mit Sesam Pinienkernen und Limettendressing veganes Rezept aus dem Kochbuch Deliciously Ella

Grüne Bohnen mit Salsa

Zutaten (für 6 Personen als Beilage):
500 g grüne Bohnen
4 große Tomaten
50 g Pinienkerne
1 Handvoll frische Basilikumblätter (15 g)
50 g Sesam
Saft von 2 Limetten
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Bohnen putzen, waschen und dritteln. Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden, den Stielansatz und die Samen entfernen.

Die Basilikumblätter abbrausen, trocken schütteln und klein hacken.

Die Bohnen für ca. 10 Minuten dämpfen bis sie weich sind, aber noch leichten Biss haben.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl leicht rösten bis sie sich leicht verfärben, aber Vorsicht sie brennen schnell an.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Quinoa mit Salatgurke Rucola und Haselnüssen und Mandelmus Zitronen Dressing aus dem Kochbuch Deliciously Ella Für jeden Tag

Quinoa mit Mandelmus

Zutaten (für 1 Person):

Für das Quinoa:
60 g Quinoa
Saft von ½ Zitrone
Salz
1 Handvoll Haselnüsse (40 g)
½ kleine Gurke
1 große Handvoll Rucola

Für das Dressing:
2 EL Mandelmus
2 EL Olivenöl
Saft von ½ Zitrone
½ TL Chiliflocken

Zubereitung:

Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen (Umluft 200°C).

Das Quinoa wie auf der Packungsbeilage mit etwas Salz und Zitronensaft zubereiten oder mit 250 ml Wasser, Salz und Zitronensaft aufkochen lassen und dann zugedeckt bei geringer Hitze für ca. 10-15 Minuten kochen, bis das ganze Wasser aufgesaugt wurde und das Quinoa schön locker und nicht mehr nass ist.

In der Zwischenzeit die Haselnüsse grob hacken und für ca. 10 Minuten im Backofen rösten.

Die Salatgurke längs vierteln, dann achteln und die Kerne entfernen. Die Gurkenstreifen in dünne Scheiben schneiden.

Alle Zutaten für das Dressing mit 2 EL Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren und mit Salz abschmecken.

Das gekochte Quinoa mit den Gurkenstückchen , Rucola, den gerösteten Haselnüssen in eine Schüssel geben und mit dem Dressing anmachen.

Guten Appetit!

Vielen Dank an den Berlin Verlag, der mir dieses Kochbuch zur Verfügung gestellt hat.

❤❤❤
Yvonne

Advertisements

Kalte Gurkensuppe mit Buttermilch und Zitrone – und der Hitze trotzen :D

Heiß, heißer… meine Wohnung. 😉

Was kann man gegen die Hitze tun? Sich bloß nicht bewegen und kühle Erfrischungsgetränke zu sich nehmen. Hier mein Vorschlag. Eine kalte Gurkensuppe mit Zitrone und Buttermilch. Einfach und schnell gemacht und schön erfrischend. 🙂


Zutaten:

1 (ca. 275 g) Salatgurke
Kräutersalz
2-3 EL Zitronensaft
1 EL Petersilie, gehackt
250 ml Buttermilch

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermixen und kühl genießen.

Guten Appetit!

Kalte Gurkensuppe mit Buttermilch und Zitrone Rezept Erfrischungsgetränk für den Sommer

❤❤❤
Yvonne

Bunter Gurkensalat mit Dill-Joghurtdressing

Bunter Gurkensalat mit Dill Joghurtdressing

Letzte Woche war ich mal wieder auf dem Wochenmarkt und habe tolle Salatgurken und anderes Gemüse ergattert. Ich habe dann richtig Lust auf einen Gurkensalat bekommen, denn gab es dann auch gleich zweimal letzte Woche. Einmal pur am Abend und einmal am Wochenende zum Mittagessen zusammen mit leckeren Bratlingen. 😀
Auch wenn das Wetter wieder schlechter geworden ist und man jetzt wieder mehr Lust auf deftigere Gerichte bekommt möchte ich euch das Rezept zum Gurkensalat nicht vorenthalten. Es wird sicherlich bald wieder wärmer und frische Salate sind wieder Top. 🙂

Dill-Joghurt-Dressing

Zutaten:
125 g Joghurt
1 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
Kräutersalz
Pfeffer
1 EL Dillspitzen, fein gehackt

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren.

Joghurtdressing mit Zitrone und Dill

Gurkensalat mit Radischen, Mais und Thunfisch

Zutaten:
1 große Salatgurke
1 kleine Dose Mais
1 Dose Thunfisch, im eigenen Saft
1/2 Frühlingszwiebel
1/2 Bund Radieschen
Dill-Joghurtdressing (siehe oben)

Zubereitung:
Die Salatgurke schälen und in eine Schüssel hobeln. Den Mais und den Thunfisch dazugeben.
Die Frühlingszwiebel putzen, waschen, grüne Teile in Streifen schneiden, weiße Teile fein würfeln und zum Salat geben.
Die Radieschchen putzen, waschen, in feine Scheiben schneiden und zum Salat dazugeben.
Das Dill-Joghurtdressing über den Salat geben und gut durchrühren.

Tipp:
Dazu passen Bratlinge. Wenn man sie in einer guten beschichteten Pfanne mit etwas Kokosnussöl brät, werden sie auch nicht zu ölig.

Guten Appetit!

Gurkensalat mit Radieschen Mais Thunfisch mit Bratlingen

❤❤❤
Yvonne

Mangold Curry mit roten Linsen und würzigem Basmatireis

Mangoldcurry mit roten Linsen und würzigem Basmatireis

Oh, wie die Küche geduftet hat als ich dieses Curry zubereitet habe. Zuerst die Aromen von den Zwiebeln, dem Ingwer und der Currypaste beim Anbraten und dann der süßlich würzige Duft des Reisgewürzes, der einen Hauch Indien verströmt hat. Und vom Geschmackserlebnis fangen wir gar nicht erst an. Ich sag nur himmlisch! 🙂

Für das Gericht habe ich mir extra zwei Korianderpflanzen für den Balkon besorgt. Leider habe ich hier in Italien noch nie Koriander im Supermarkt gefunden. Hoffen wir also, dass die zwei Pflanzen möglichst lange überleben, damit ich noch das ein oder andere Gericht damit zaubern kann. 😀

Curry mit Mangold und roten Linsen und Wongs Reisgewürz von Sonnentor

Zutaten (für 4 Portionen):
250 g Basmatireis
2-4 TL Wongs Reisgewürz Bio
300 g Mangold
150 g rote Linsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
1-2 TL Kokosöl
1 EL gelbe Currypaste
400 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
1 Zitrone
½ Bund Koriander

Anmerkung:
Gelbe Currypaste enthält oft Fischsauce. Für eine vegane Variante kann die Currypaste einfach durch Currypulver ersetzt werden.

Zubereitung:
Den Reis mit dem Reisgewürz nach Packungsbeilage zubereiten.
Die roten Linsen in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen und abtropfen lassen.
Den Mangold waschen und in feine Streifen schneiden.
Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch und den Ingwer fein hacken.
 
In eine Pfanne die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer mit dem Kokosöl für 5 Minuten anbraten. Dann die Currypaste hinzugeben, alles gut vermengen und weitere 5 Minuten dünsten.
Die Linsen und den Mangold hinzufügen, die Brühe und die Kokosmilch dazugeben und aufkochen lassen. Das Curry etwa 15 Minuten garen.
 
Den Koriander waschen, trockenschleudern und die Blätter fein hacken.
Das Curry mit Zitronensaft abschmecken, mit dem Koriander bestreuen und mit dem Gewürzreis servieren.

Guten Appetit!
Curry mit Mangold roten Linsen und würzigem Basmatireis

Herzlichen Dank an die Firma Sonnentor, die mir diverse Produkte zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung bleibt davon allerdings, wie immer unberührt.

❤❤❤
Yvonne

Luftig leichte Ricotta Zitronen Törtchen

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag und weil man sich am Wochenende mal was gönnen kann gab es bei uns luftig zarte und zitronige Ricotta-Törtchen. 🙂

Low Carb Zitronen Ricotta Törtchen ohne Zucker mit Erythrit

Sie sind auch mein Beitrag zu Lixies Blog-Event „Say Cheeeeeeeeeeeese-Cake, Baby!”. Noch mal herzlichen Glückwunsch zu mehr als 100 Blogeinträge. 🙂

Blog-Event Banner cheesecake

Da ich in Italien wohne, wollte ich natürlich eine Art italienischen Käsekuchen für den Blogevent beisteuern. Was eignet sich da besser als Ricotta für meinen Käsekuchen.
Inspiriert wurde ich durch den im Ofen gebackenen Ricotta mit Zitronengeschmack, den ich schon öfters bei uns im Supermarkt gesehen habe. Dieser ist jedoch ziemlich kompakt. Meine Törtchen sind hingegen etwas fluffiger. 🙂

Käsekuchen Muffin ohne Boden mit Ricotta und Zitrone

Zutaten (für 5-6 Muffins):
200 g Ricotta (am besten von der Frischetheke)
40 g Erythrit
Saft einer Zitrone
Schale einer Zitrone
1 Prise Salz
1 Ei

Zubereitung:
Den Ricotta mit dem Erythrit, der Schale einer Zitrone und dem Zitronensaft mit einer Gabel vermischen. Hier immer ein bisschen Süße und Zitronensaft zugeben und abschmecken.

Das Ei trennen. Das Eigelb zur Ricottamasse geben und verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. Den Eischnee unter die Ricottamasse heben.

Die Ricottamasse in leicht geölte Muffinsformen (am besten aus Silikon) geben und für ca. 25 min. im Ofen bei 200°C goldbraun backen.

Guten Appetit!

Alles Liebe,
Yvonne

Zitronen Muffins mit Zitronat – perfekt als Snack oder für Picknicks

Heute hab ich ein Muffins Rezept für Euch. Ich finde Muffins einfach praktisch, sie schmecken genau so gut wie Kuchen sind aber schön handlich und deswegen super zum Mitnehmen. Sie eignet sich super als Snack für zwischendurch oder auch für ein Picknick im Grünen.

Die Zitronen – Muffins wurden sehr zart und locker und schmecken natürlich am besten frisch aus dem Ofen.

Wer es noch zitroniger mag könnte sie anstelle mit Puderzucker auch mit Zitronenguss verfeinern, das werde ich auch mal probieren. ☺

Zitronen - Muffins mit Dinkelmehl und Zitronat

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

Alles Liebe,
Yvonne