Spinat & Kichererbsen Curry mit Kokosmilch, gerösteten Mandeln und Vollkorn Basmatireis

Für Currygerichte bin ich immer zu haben und als mir die Firma Reishunger ein leckeres Bio Reisset zur Verfügung gestellt hat, habe ich sofort an mein Spinat-Kichererbsen-Curry gedacht. Das wollte ich schon seit längerem hier vorstellen und endlich ist es soweit. 🙂

Das Curry ist schön cremig und mild im Geschmack, bekommt aber durch den herben, leicht zitronigen Geschmack des Ingwers das gewisse Extra. Zusätzlich runden etwas Chilipulver und geröstete Mandelblättchen das Gericht schön ab.

Und wer kann zu Kichererbsen schon Nein sagen? 😉

Spinat & Kichererbsen Curry

Zutaten (für 2 Personen):
200 g Bio Vollkorn Basmatireis (z.B. von Reishunger.de)
ca. 2 EL Mandelblättchen
1 Schalotte
1 walnussgroßes Stück frischen Ingwer
1 Knoblauchzehe
Erdnussöl
230 g Kichererbsen, gekocht oder aus der Dose
1 TL Currypulver
200 ml Kokosmilch
300 g TK – Spinat
Salz / Pfeffer / Chilipulver

Zubereitung:

Den Reis nach Packungsbeilage zubereiten. Die Schalotte, den Ingwer und die Knoblauchzehe fein hacken. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Zugabe von Öl leicht rösten.

In einer Pfanne die Schalotte, den Ingwer und die Knoblauchzehe im Erdnussöl für ca. 2 Minuten anbraten. Dann die Kichererbsen und das Currypulver hinzugeben und alles kurz zusammen anbraten. Die Kokosmilch dazugießen und den gefrorenen Spinat hinzugeben. Das Curry für ca. 10-15 Minuten (abhängig von der Größe des Spinats) kochen und bei Bedarf etwas Wasser dazugeben.

Das Curry mit Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver abschmecken und mit dem Reis und den gerösteten Mandelblättchen servieren.

Spinat Kichererbsen Curry Rezept mit Kokosmilch Ingwer und Bio Vollkorn Basmati Reis

Guten Appetit!

Herzlichen Dank an die Firma Reishunger, die mir freundlicherweise den Reis für dieses Rezept zur Verfügung gestellt hat.

❤❤❤
Yvonne

Advertisements

Blitzrezept: Kichererbsen Tomaten Curry mit Couscous (vegan)

Heute habe ich ein total leckeres Curry für Euch und zwar ein Kichererbsen und Tomaten Curry. Ich habe Couscous dazu serviert, aber mit Reis schmeckt das Currygericht bestimmt auch total lecker. 🙂

Zutaten (2 Portionen):
etwas Rapsöl oder Kokosöl zum Anbraten
1-2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 TL Currypulver
1/2 TL Ingwerpulver
230 g gekochte Kichererbsen (aus der Dose)
200 g kleine Tomaten, geviertelt
Salz
Pfeffer
Couscous
Petersilie oder Koriander, fein gehackt

Zubereitung:
Den Knoblauch mit den Gewürzen im Öl anbraten. Die Kichererbsen hinzugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Die Tomaten dazugeben und für weitere 10 Minuten dünsten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Curry mit Couscous oder Reis servieren und mit der Petersilie oder dem Koriander bestreuen.

Guten Appetit!
Kichererbsen Tomaten Curry mit Couscous vegan Rezept

❤❤❤
Yvonne

Mangold Curry mit roten Linsen und würzigem Basmatireis

Mangoldcurry mit roten Linsen und würzigem Basmatireis

Oh, wie die Küche geduftet hat als ich dieses Curry zubereitet habe. Zuerst die Aromen von den Zwiebeln, dem Ingwer und der Currypaste beim Anbraten und dann der süßlich würzige Duft des Reisgewürzes, der einen Hauch Indien verströmt hat. Und vom Geschmackserlebnis fangen wir gar nicht erst an. Ich sag nur himmlisch! 🙂

Für das Gericht habe ich mir extra zwei Korianderpflanzen für den Balkon besorgt. Leider habe ich hier in Italien noch nie Koriander im Supermarkt gefunden. Hoffen wir also, dass die zwei Pflanzen möglichst lange überleben, damit ich noch das ein oder andere Gericht damit zaubern kann. 😀

Curry mit Mangold und roten Linsen und Wongs Reisgewürz von Sonnentor

Zutaten (für 4 Portionen):
250 g Basmatireis
2-4 TL Wongs Reisgewürz Bio
300 g Mangold
150 g rote Linsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
1-2 TL Kokosöl
1 EL gelbe Currypaste
400 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
1 Zitrone
½ Bund Koriander

Anmerkung:
Gelbe Currypaste enthält oft Fischsauce. Für eine vegane Variante kann die Currypaste einfach durch Currypulver ersetzt werden.

Zubereitung:
Den Reis mit dem Reisgewürz nach Packungsbeilage zubereiten.
Die roten Linsen in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen und abtropfen lassen.
Den Mangold waschen und in feine Streifen schneiden.
Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch und den Ingwer fein hacken.
 
In eine Pfanne die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer mit dem Kokosöl für 5 Minuten anbraten. Dann die Currypaste hinzugeben, alles gut vermengen und weitere 5 Minuten dünsten.
Die Linsen und den Mangold hinzufügen, die Brühe und die Kokosmilch dazugeben und aufkochen lassen. Das Curry etwa 15 Minuten garen.
 
Den Koriander waschen, trockenschleudern und die Blätter fein hacken.
Das Curry mit Zitronensaft abschmecken, mit dem Koriander bestreuen und mit dem Gewürzreis servieren.

Guten Appetit!
Curry mit Mangold roten Linsen und würzigem Basmatireis

Herzlichen Dank an die Firma Sonnentor, die mir diverse Produkte zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung bleibt davon allerdings, wie immer unberührt.

❤❤❤
Yvonne