Gelbe Linsensuppe mit Kurkuma, Kokoscreme und Hanfsamen

Gelbe Linsensuppe mit Kurkuma Kokoscreme und Hanfsamen sättigend und vegan gelbe Linsen Rezept

Wenn es draußen kalt ist und die Sonne sich im Winter kaum blicken lässt ist dieses leuchtend gelbe Süppchen genau das Richtige gegen den Winter Blues. 🙂

Sie wärmt nicht nur den Körper nach langen Sonntagsspaziergängen, sondern ist auch sehr sättigend und super schnell zubereitet. Die Kokoscreme und das Kurkama runden diese milde und würzige Suppe schön ab.

Gelbe Linsensuppe

Zutaten (2 Portionen):
160 g gelbe Linsen
Kokosöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 TL Kurkuma
500 ml Gemüsebrühe
60 ml Kokoscreme
Salz / Pfeffer
Zitronensaft
Kokoscreme zum Dekorieren
Hanfsamen zum Dekorieren

Zubereitung:
Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken. Die gelben Linsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen.

Das Kokosöl in einen Kochtopf geben und langsam schmelzen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch hinzugeben und für ca. 5 Minuten dünsten.
Den Kurkuma hinzufügen und kurz mit anbraten. Dann die Gemüsebrühe und die Linsen dazugeben, alles gut umrühren und aufkochen lassen. Die Suppe bei geringer Hitze zugedeckt ca. 15-20 Minuten kochen.

Die Suppe nun grob pürieren. Die Kokoscreme hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.

Die Suppe mit etwas Kokoscreme und Hanfsamen dekorieren.

Tipp:
Wer ein bisschen mehr Pfiff braucht, kann das Kurkuma mit Currypulver und etwas Chili ersetzen. Etwas Koriandergrün auf der Suppe kann zusätzliche Abwechslung reinbringen.

Guten Appetit!

Linsensuppe mit Kokoscreme und Hanfsamen Low Carb Abendessen vegan Rezept

❤❤❤
Yvonne

Advertisements

Nudelsuppe mit Kichererbsen & Zucchini

Diese leckere Nudelsuppe gab es bei uns vor ein paar Tagen zum Abendessen und ich wollte sie euch natürlich nicht vorenthalten. 🙂
Wenn ich abends mal nicht soviel Zeit habe, mache ich gerne eine schnelle Suppe. Ja, ich liebe auch abends gerne was Warmes, vor allem im Winter. 😉

Zutaten (2 Portionen):
Rapsöl
1 Zwiebel
1 Zucchini
500 ml Gemüsebrühe
230 g Kichererbsen, gekocht
200 g fein gehackte Tomaten aus der Dose
100 g kleine Nudeln (Subbiotti rigati)
Pfeffer
Basilikum

Zubereitung:
Die Zwiebel fein hacken. Die Zucchini in Scheiben hobeln.

Das Rapsöl in einem Topf langsam erhitzen. Die Zwiebeln dazugeben und für ca. 5 Minuten dünsten. Dann die Zucchinischeiben und die Gemüsebrühe hinzugeben und für ca.  5 Minuten kochen.

Die Kichererbsen, Tomaten und die Nudeln hinzugeben und  „al dente“ kochen. Hier 10 Minuten.
(Falls eure Suppennudeln eine sehr kurze Kochzeit haben, müsst ihr eventuell die Zucchini länger kochen bevor ihr die Nudeln hinzugeben müsst.)

Die Nudelsuppe mit Pfeffer abschmecken und mit frischem Basilikum servieren.

Guten Appetit!

Nudelsuppe mit Kichererbsen Zucchini und Tomaten einfaches und schnelles Suppenrezept

❤❤❤
Yvonne

Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch und Curry (vegan) – wärmendes Seelenfutter für den Herbst :-)

Der Urlaub ist vorbei und der Herbst ist auch schon da. Jetzt ist Zeit für dicke Schmöker, Tee und leckere Suppen.
Heute möchte ich euch einer meiner Lieblingssuppen vorstellen. Sie ist cremig, wärmt und tut einfach gut, auch wenn es draußen grau ist, stürmt oder regnet. Kürbissuppe mit Kokosmilch und Curry, Gutes kann so einfach sein. 🙂

Was ist euer Lieblingsherbstgericht?

Zutaten (2 Portionen):
etwas Kokosöl zum Anbraten
2 TL Currypulver
1 TL Ingwerpulver
1 Zwiebel, gewürfelt
500 ml Gemüsebrühe
700 g Kürbis, geputzt, geschält und in Stücke geschnitten
250 ml Kokosmilch
Zitronensaft
Pfeffer
Kürbiskerne
Sesam
Kürbiskernöl

Zubereitung:
Die Zwiebel mit den Gewürzen 5 Minuten dünsten. Die Brühe und die Kürbisstücke hinzugeben, aufkochen lassen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Die Suppe fein pürieren, die Kokosmilch hinzugeben und mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Die Suppe mit Kürbiskernen, Sesam und Kürbiskernöl servieren.

Guten Appetit!

Kürbissuppe Rezept mit Kokosmilch und Curry vegan

❤❤❤
Yvonne

Kalte Gurkensuppe mit Buttermilch und Zitrone – und der Hitze trotzen :D

Heiß, heißer… meine Wohnung. 😉

Was kann man gegen die Hitze tun? Sich bloß nicht bewegen und kühle Erfrischungsgetränke zu sich nehmen. Hier mein Vorschlag. Eine kalte Gurkensuppe mit Zitrone und Buttermilch. Einfach und schnell gemacht und schön erfrischend. 🙂


Zutaten:

1 (ca. 275 g) Salatgurke
Kräutersalz
2-3 EL Zitronensaft
1 EL Petersilie, gehackt
250 ml Buttermilch

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermixen und kühl genießen.

Guten Appetit!

Kalte Gurkensuppe mit Buttermilch und Zitrone Rezept Erfrischungsgetränk für den Sommer

❤❤❤
Yvonne

Feine Blumenkohl – Cremesuppe mit Currysahne und Chia Samen

Eigentlich wollte ich dieses Rezept im Rahmen von Sarahs Suppenmittwoch (siehe Knusperstübchen) präsentieren. Das Video hatte ich schon letzten Montag gedreht, am Mittwoch bearbeitet und veröffentlicht. Aber der Blogbeitrag fehlte noch.
Leider hat sich dann am Abend mein Schweinehund durchgesetzt und anstatt den Blogbeitrag zu schreiben, landete ich auf dem Sofa und hab fern gesehen. 😉
Aber heute kommt endlich das Rezept! 🙂

Zutaten:
2 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel
100 g Kartoffeln
250 ml Milch
300 ml Gemüsebrühe
300 g Blumenkohl
100 ml Schlagsahne
½ TL Curry
Pfeffer
Salz
Muskatnuss
Blutorangensaft (oder Zitronensaft)
Chia Samen

Zubereitung:
Die Zwiebel würfeln und mit dem Olivenöl in einem Topf ca. 2 Minuten dünsten. Die Kartoffeln hinzugeben und zusammen weitere 2 Minuten dünsten.
Mit der Milch und der Brühe ablöschen. Den Blumenkohl hinzugeben und die Suppe aufkochen lassen. Die Suppe abgedeckt für ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Curry steif schlagen.
Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und mit Pfeffer, Salz, Muskatnuss und dem Blutorangensaft abschmecken.
Die Suppe mit der Currysahne und den Chia Samen anrichten.

Blumenkohl Cremesüppchen mit Currysahne und Chia Samen

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne

Blitzrezept: Erbsensuppe mit Kürbiskernmus und Chia Samen

Ich habe leider nicht immer Zeit oder Lust aufs Kochen, aber ich möchte trotzdem möglichst gesund essen, das heißt für mich Gemüse muss dabei sein. Ich greife dann gern auch mal auf Tiefkühlgemüse zurück. Ist das bei euch auch manchmal so? Was ist euer Trick?

Bei mir war gestern jedenfalls so ein Tag an dem es schnell gehen musste und mit möglichst wenig Aufwand. Hier bieten sich Suppen, wie ich finde, geradezu an, vor allem im Winter.

Es gab Erbsensuppe. 🙂

Erbsensuppe mit Kürbiskernmus und Chia Samen Gesundes und schnelles Rzepet für Berufstätige

Außer der Zwiebel schnippeln war also fast nichts zu tun. Entspannter geht es fast nicht mehr. 😉

Zutaten (für 2 Personen):
½ EL Butter
1 kleine Zwiebel
½ EL Mehl
250 ml Milch
250 ml Gemüsebrühe
400 g TK-Erbsen
1 EL Kürbiskernmus
2-4 EL saure Sahne
Salz / Pfeffer /Muskatnuss
Zitronensaft
Chia Samen

Zubereitung:
Die Zwiebel würfeln.
Die Butter in einem Topf schmelzen lassen und die Zwiebel ca. 2 Minuten anschwitzen lassen. Mit dem Mehl bestäuben und weiter anschwitzen.
Mit der Milch und der Brühe ablöschen.
Die Erbsen dazugeben, die Suppe aufkochen lassen und für ca. 10 Minuten abgedeckt köcheln lassen.
Das Kürbiskernmus dazugeben und die Suppe fein pürieren.
Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken.
Die Suppe mit saurer Sahne und Chia Samen anrichten.

Guten Appetit!

❤❤❤
Yvonne

Nachgekocht & Aufgetischt! Rotkohl-Cremesuppe aus dem Kochbuch Seelenfutter vegetarisch und eine kleine Buchrezension

Als letztens ein kleines Paket im Briefkasten auf mich wartete hab ich mich riesig gefreut. Denn in diesem kleinen unscheinbaren Paket schlummerten 100 Glücklichmacher in Form von leckeren vegetarischen Rezepten. Einige hab ich zusammen mit meinem Mann schon getestet und wer jetzt noch behauptet Essen macht nicht glücklich, der soll den Gegenbeweis antreten. 😉

Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet und das Papier fühlt sich sehr gut an, so dass man gerne mal darin blättert, auf der Suche nach neuen Rezepten oder Inspirationen. Die Rezepte, die wir probiert haben, sind alle durchwegs gelungen und waren auch relativ einfach nachzukochen.
Toll finde ich auch, dass die Rezepte für 2 Personen ausgelegt sind, dies ist einfach ideal für unseren kleinen Zwei-Personen-Haushalt. Hier entfällt lästiges umrechnen. Verdoppeln kann man die Zutaten ja immer noch. 😉

Kochbuch Seelenfutter vegetarisch

Das Kochbuch „Seelenfutter vegetarisch“ kannst Du bei Deinem Buchhändler Deines Vertrauens oder direkt hier bei Amazon erwerben. 🙂

Das Kochbuch hab ich freundlicherweise vom Gräfe und Unzer Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und ich präsentiere Euch mit Freude einige Rezepte daraus. Heute geht es los mit der Rotkohl-Cremesuppe.

Diese Suppe hat mich gleich angelacht, erstmal natürlich wegen der tollen Farbe und dann einfach wegen der Originalität. Ich glaube ich wäre selbst nie auf diese tolle Idee gekommen. 🙂

Vegetarische Rotkohl Creme Suppe Rezept

Zutaten (für 2 Personen):
1 Zwiebel
300 g frischer Rotkohl
100 g Kartoffeln
3 Pimentkörner
1 EL Butter
100 ml Apfelsaft
600 ml Gemüsebrühe
Salz
Schwarzer Pfeffer
1 EL getrocknete Cranberrys
1 EL Mohnsamen
100 g Schmand
3 EL Cassis (Johannisbeerlikör; ersatzweise 2 EL Johannisbeergelee)

Anmerkung:
Leider habe ich keine Pimentkörner bekommen, ich hab sie einfach durch ein bisschen Pfeffer und Zimt ersetzt. Anstatt Schmand gab es bei mir Creme Fraiche, da ich ihn einfach schon im Kühlschrank hatte.

Zubereitung:
Die Zwiebel und Kartoffeln würfeln und den Rotkohl in feine Streifen schneiden. Die Pimentkörner im Mörser mahlen.
Die Zwiebelwürfel in der Butter goldbelb anschwitzen und dann den Rothkohl, Kartoffeln und Piment für ca. 3 Min. mitbraten.
Das Gemüse mit dem Afpelsaft ablöschen und köcheln lassen, bis der Apfelsaft fast vollständig verdampft ist. Dann die Gemüsebrühe hinzugeben, salzen und pfeffern und abgedeckt für ca. 30 Min. bei schwacher Hitze kochen.
Den Schmand zur Suppe dazugeben und die Suppe fein pürieren. Den Cassis oder das Johannisbeergelee in die Suppe geben, durchrühren und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Suppe mit den gehackten Cranberrys und dem Mohn servieren

Guten Appetit!

Alles Liebe,
Yvonne